Filmreihen


Film und Psychoanalyse

Zum 10-jährigen Jubiläum der Filmreihe legen Münchner Psycholog/innen ihre Lieblingsfilme auf die Couch und diskutieren sie anschließend mit dem Publikum. Die Auswahl fiel auf zwei polnische Spielfilme und drei amerikanische, darunter ein Klassiker von Alfred Hitchcock.


...mehr

Oktoberrevolution

Die Filmreihe zum 100. Jahrestag der russischen Oktoberrevolution beleuchtet in vier Kapiteln, wie sich dieses historische Ereignis ankündigte, in Etappen stattfand, zu einem Bürgerkrieg führte und auch in Deutschland weiterwirkte.


...mehr

Georg Wilhelm Pabst

Eine komplette Retrospektive mit Filmen von G.W. Pabst, der auch als „Regisseur der neuen Sachlichkeit“ bekannt ist. Das Programm umfasst 23 Filme – von seinem ersten Stummfilm „Der Schatz“von 1923 bis zu Filmen der 1940er Jahre wie „Geheimnisvolle Tiefe“. Alle Stummfilme werden live am Klavier (und mit Violine) begleitet.


...mehr

American Politics

Ein Programm über die Verstrickungen zwischen Hollywood, den Medien und der Politik, die im amerikanischen Spielfilm eine lange Tradition haben. Für einen umfassenden, aber längst nicht vollständigen Überblick zeigen wir 23 Filme aus den Jahren 1933 bis 2011. Außerdem gibt es einen Vortrag zum Thema „Donald Trump, der Schauspieler“.


...mehr

Das andere Kino 1968

Durch die „1968er-Bewegung“ haben viele Filmemacher/innen mit alternativen Filmformen und Filmformaten experimentiert. In acht nach Themen sortierten Kurzfilmprogrammen werden Werke vorgestellt, die auch heute noch anecken, provozieren und mit ungewöhnlichen ästhetischen Ausdrucksformen arbeiten.


...mehr

Mittel Punkt Europa

Zum ersten Mal findet das Festival „Mittel Punkt Europa“ mit Schwerpunkt Osteuropa im Filmmuseum statt: Vom 1. bis 11. März 2018 werden neue Kurz- Dokumentar- und Spielfilme aus Tschechien, Polen, Ungarn, der Slowakei sowie dem Gastland Belarus gezeigt. Viele Filmemacher*innen sind zu Gast! Das Filmfest wird veranstaltet vom Tschechischen Zentrum München und dem Europaeum.Ost-West-Zentrum der Universität Regensburg.


...mehr

Filmmuseum München

Kartenvorbestellungen nur telefonisch unter Tel. 089-233-96450

Büro Filmmuseum Tel. 089-233-22348
E-Mail

facebook

twitter

Vorführzeiten
Dienstag / Mittwoch / Freitag / Samstag / Sonntag 18.30 Uhr und 21.00 Uhr
Donnerstag 19.00 Uhr
Montag keine Vorstellung
Bei Überlänge gelten geänderte Vorführzeiten!

Eintrittspreise
Regulär 4 €
Mitglieder des MFZ 3 €
Aufschlag bei Überlänge oder Sonderveranstaltungen 1 € / 2 €

Rollstuhlfahrer / Hörgeschädigte
Das Kino im Untergeschoss ist über einen Aufzug für Rollstuhlfahrer zugänglich. Die Behindertentoilette befindet sich im Untergeschoss neben dem Kinoeingang. Der Kinosaal ist mit einer Induktionsschleife für Hörgeschädigte ausgestattet.

Programmheft
Das gedruckte Programmheft mit ausführlichen Angaben zu den Filmen ist im Filmmuseum erhältlich.

Sie können das Programmheft und den Spielplan auch herunterladen:
PDF Heft 34 bis 22. Juli 2018
PDF Kalenderübersicht bis 22. Juli 2018
PDF Heft 33 bis 28. Februar 2018
PDF Kalenderübersicht bis 28. Februar 2018
Termine und Filmtexte bis 28. Februar 2017 als Webcal für Smartphone, Tablet, PC

Jubiläumsbroschüre (Hg. MFZ 2013)
PDF 50 Jahre Filmmuseum

Zur Sammlung

Jugendschutzbeauftragter
Fabian Schauren, E-Mail

Förderverein Münchner Filmzentrum (MFZ)

Wer sich für die Arbeit des Filmmuseums interessiert, kann dem Förderverein MFZ e.V. beitreten. Der Jahresbeitrag beträgt 20 € und berechtigt zum ermäßigten Eintritt ins Filmmuseum sowie zur Teilnahme an den Mitgliedertreffen des MFZ.
Das MFZ trifft sich einmal im Monat montags um 19.00 Uhr im Gotischen Zimmer des Ignaz-Günther-Hauses (St.-Jakobs-Platz 20, 80331 München, 1. Stock). Die nächsten Termine: 18. September, 9. Oktober, 13. November und 11. Dezember 2017, 15. Januar 2018 und 12. Februar 2018. Mehr Informationen erhalten Sie unter E-Mail.