Filmreihen


Film und Psychoanalyse

Film im Film: Müncher Psycholog*innen stellen fünf internationale Spielfilme vor, die das Filmemachen selbst thematisieren. Anschließend analysieren und diskutieren sie das gemeinsam Gesehene mit dem Publikum. Von ADAPTATION bis THE FRENCH LIEUTENANT‘S WOMAN. (14. April - 7. Juli 2019)


...mehr

Konrad Wolf

Zwölf Filme des großen DEFA-Regisseurs Konrad Wolf, der für Spielfilme wie DER GETEILTE HIMMEL oder SOLO SUNNY bekannt ist. Häufig versucht er, die Psyche deutscher Kleinbürger zu erkunden, die Außenseiter der Gesellschaft zu betrachten. Sein unbestechlicher Blick brachte ihn wiederholt in Konflikt mit der Zensur. (9. April – 25. Juni 2019)


...mehr

Paul Newman

Für alle Fans des Hollywoodstars Paul Newman zeigen wir Im April, Mai und Juni eine große Retrospektive mit 27 Filmen mit ihm als Schauspieler sowie eine Auswahl seiner Regiearbeiten. Alle Filme laufen in der englischen Originalfassung, zum Teil mit deutschen Untertiteln. (12. April - 26. Juni 2019)


...mehr

Ingemo Engström

Von den deutschen Filmregisseurinnen ist sie eine der unbekanntesten: Ingemo Engström gehörte zusammen mit Wim Wenders, Werner Schroeter, Gerhard Theuring und Katja Raganelli zum ersten Jahrgang der 1967 neueröffneten Hochschule für Fernsehen und Film München, drehte Dokumentar- und Spielfilme mit Themen, die Frauen in den Fokus rückten, und war damit ihrer Zeit weit voraus. (23. April – 26. Juni 2019)


...mehr

Michael Pfleghar

Zwei Genrefilme von Michael Pfleghar in CinemaScope: DIE TOTE VON BEVERLY HILLS (1964) und SERENADE FÜR ZWEI SPIONE (1965) feiern mit restaurierten Fassungen am 27. April 2019 im Filmmuseum ihre Premiere. Heidelinde Weis und Michael Pfleghar jr. sind zu Gast!


...mehr

Hirokazu Kore-eda

Kore-edas preisgekrönter Film SHOPLIFTERS gab den Anlass zu einer Retrospektive mit allen seinen Spielfilmen und ausgewählten Dokumentarfilmen. Die Familie ist für ihn ein Mikrokosmos, der ihm stets auch Rückschlüsse auf den Zustand der japanischen Gesellschaft gestattet. (26. April – 22. Juni 2019)


...mehr

Filmmuseum München

Kartenvorbestellungen nur telefonisch unter Tel. 089-233-96450

Büro Filmmuseum Tel. 089-233-22348
E-Mail

facebook

twitter

Vorführzeiten
Dienstag / Mittwoch / Freitag / Samstag / Sonntag 18.30 Uhr und 21.00 Uhr
Donnerstag 19.00 Uhr
Montag keine Vorstellung
Bei Überlänge gelten geänderte Vorführzeiten!

Eintrittspreise
Regulär 4 €
Mitglieder des MFZ 3 €
Aufschlag bei Überlänge oder Sonderveranstaltungen 1 € / 2 €

Rollstuhlfahrer / Hörgeschädigte
Das Kino im Untergeschoss ist über einen Aufzug für Rollstuhlfahrer zugänglich. Die Behindertentoilette befindet sich im Untergeschoss neben dem Kinoeingang. Der Kinosaal ist mit einer Induktionsschleife für Hörgeschädigte ausgestattet. Der Empfang ist auf den Plätzen am Anfang und am Ende der Sitzreihen am besten.

Programmheft
Das gedruckte Programmheft mit ausführlichen Angaben zu den Filmen ist im Filmmuseum erhältlich.

Sie können das Programmheft und den Spielplan auch herunterladen:
PDF Heft 36 (28. Februar - 28. Juli 2019)
PDF Heft 36 Kalenderübersicht

Alle Termine und Filmtexte für Kalender-Apps als webcal (stetig aktualisiert) oder als statischer iCal.
Anleitung bei Problemen mit Google Kalender

Jubiläumsbroschüre (Hg. MFZ 2013)
PDF 50 Jahre Filmmuseum

Zur Sammlung

Jugendschutzbeauftragter
Fabian Schauren, E-Mail

Förderverein Münchner Filmzentrum (MFZ)

Wer sich für die Arbeit des Filmmuseums interessiert, kann dem Förderverein MFZ e.V. beitreten. Der Jahresbeitrag beträgt 20 € und berechtigt zum ermäßigten Eintritt ins Filmmuseum sowie zur Teilnahme an den Mitgliedertreffen des MFZ.
Das MFZ trifft sich einmal im Monat montags um 19.00 Uhr im Gotischen Zimmer des Ignaz-Günther-Hauses (St.-Jakobs-Platz 20, 80331 München, 1. Stock). Die nächsten Termine: 15.10.2018, 12.11.2018, 10.12.2018, 14.01.2019, 11.02.2019. Mehr Informationen erhalten Sie unter E-Mail.