Digitale Kulturvermittlung

MUC/Schmuck-Stück DIY

Etwas gegen die Langeweile gesucht? – die Ausstellung MUC/Schmuck bietet dazu ideale Möglichkeiten. Wir haben uns drei kreative Ideen für ein eigenes MUC/Schmuck-Stück für Euch überlegt – Mitmachen können Alle, egal welches Alter!
Eine Brosche – viele Möglichkeiten, Gesichter & Wesen, Spiralperlen aus Papier - wir geben Euch Anregungen für ein eigenes MUC/Schmuck-Stück zum Selbermachen für zu Hause. In einem kurzen Video erklären wir, wie es geht, geben Euch Schablonen zum Selbstausdrucken und ein paar Tipps und dann kann es losgehen. Wer Lust hat, postet ein Foto von seinem MUC/Schmuck-Stück unter #MucSchmuck und erweitert die Ausstellung so digital – alle mit #MucSchmuck versehenen Schmuckstücke erscheinen hier auf der Seite. Wir sind gespannt auf Eure Kreationen!

Die drei Video-Tutorials werden nacheinander am 29. März, am 1. April und am 5. April freigeschaltet.


Ein Brosche – viele Möglichkeiten

Aus wie vielen Einzelteilen besteht wohl diese schöne Brosche und was passiert, wenn ich alles neu kombiniere? Probiere es aus! Eine Anleitung gibt es im Video-Tutorial, die Schablonen zum Selberausdrucken findest Du unter diesem Link und dann lass Deiner Kreativität freien Lauf.

Ein Film von Barbara Schrobenhauser und Yvonne Brückner

Materialliste:

  •  ausgedruckte Vorlage
  •  Schmuckzubehör wie z.B. Sicherheitsnadel, Ohrstecker, Ohrhänger, Broschennadel
  • Bastelmaterial wie Schnur, doppelseitiges Klebeband, bunte Stifte, Tacker, Klebestift und Schere
  • Nadel
  • Ein bisschen Zeit und Kreativität!


Tipps:

  • Wenn Du die Vorlage auf dickerem Papier ausdruckst, werden die Schmuckstücke stabiler. Schau aber vorher, welche Papierstärke Dein Drucker drucken kann. Oder Du lässt die Vorlage im Copy Shop ausdrucken.
     
  • Du kannst für den Ausdruck auch farbiges Papier nehmen. Dann musst Du die Broschenteile nicht ausmalen. Weißer Schmuck sieht auch toll aus – einfach die Vorlage auf schönem weißen Papier ausdrucken.
     
  • Schneide erst jedes Teil grob aus, so wie es im Video gezeigt wird. Im nächsten Schritt schneidest Du die Form genau auf der Linie aus. So ist es einfacher und Du zerknickst das Blatt nicht.
     
  • Du hast keine Broschennadel oder Ohrhänger? – kein Problem. Vielleicht hast Du Ohrstecker, die Du nicht mehr benutzt? Die kannst Du prima für Deine neuen Papierohrringe nutzen. Und aus einer Sicherheitsnadel wird eine super Broschennadel. Du findest bestimmt etwas zu Hause – schau einfach mal nach.
     
  • Eine Nadel kann Dir helfen, ein kleines Loch in Dein neues Schmuckstück zu stechen, um es zum Beispiel aufzufädeln oder an einem Ohrhänger zu befestigen.
     
  • Das allerwichtigste: Lass Deiner Kreativität freien Lauf, experimentiere mit den Formen – es gibt kein richtig oder falsch! Viel Spaß!

Schablonen zum Selberausdrucken findest Du unter diesem Link

 


Und wie geht‘s? 

Hat Dich gerade etwas sehr gefreut oder richtig geärgert, bist Du fröhlich oder schlecht gelaunt? - Dann mach eine Brosche mit einem grimmigen Gesicht, so weiß jeder: Oh, Achtung! Heute läuft es nicht ganz rund. Und vielleicht geht’s Dir danach auch schon viel besser.

Oder Du willst etwas Fröhlichkeit mit in den Tag nehmen? Super, dann bastel Dir eine Brosche mit einem großem Lächeln: Mit so einem Schmuckstück am Pulli oder an der Jacke kann nichts mehr schief gehen!
Und ganz bestimmt fragt jemand: Hey, was hast Du denn da?

Ein Film von Barbara Schrobenhauser und Jovan Cvetkovski

Materialliste:

  • eventuell ausgedruckte Vorlage

  • Recyclingmaterialien, bunte Papiere - oder was auch immer Du zu Hause finden kannst!

  • Schmuckzubehör wie z.B. Sicherheitsnadel, Broschennadel, Schnur

  • Bastelmaterial wie bunte Stifte/ Marker, Tacker, Klebestift, Schere, doppelseitiges Klebeband

  • Nadel und Faden

  • Ein bisschen Zeit und Kreativität!


Tipps:

  • Wenn Dein Recyclingmaterial zu dünn oder zu leicht ist, kannst Du es nach dem Aufbringen aller Details rückseitig mit Doppelklebeband auf ein festeres Trägermaterial wie z.B. Pappe kleben.

  • Mit dem Doppelklebeband kannst Du jedes Material ankleben, falls der Klebestift dafür nicht geeignet ist.

  • In der Vorlage gibt es Formen mit zwei oder einer Schlaufe, Du kannst natürlich jedes Teil auch nur mit einer Schlaufe versehen.

  • Die Schlaufen kannst Du auf beliebiger Höhe umklappen und tackern oder mit Klebeband befestigen. Schau, ob die Sicherheitsnadel oder die Schnur sich gut einfädeln lässt.

  • Vielleicht findest Du etwas, was Dich schon an ein Gesicht erinnert, zum Beispiel Aufdrucke auf Verpackungen. Mit ein oder zwei zusätzlichen Details wie Knöpfen, Papier oder Wolle kannst Du dann ganz schnell ein witziges Gesicht oder ein neues Wesen erschaffen.

  • Wenn Du ein interessantes, witziges Design gefunden hast, kannst Du Deine Schmuckidee immer wieder leicht variieren und vielleicht für Deine Familie oder Freunde tolle selbstgestaltete Schmuckgeschenke machen.

Schablonen zum Selberausdrucken findest Du unter diesem Link.


Ein Halsschmuck aus Spiralperlen

Drehen, drehen, drehen – eckige Spiralen, runde Spiralen, langgezogene Spiralen, doppelte Spiralen. Schmuckstücke mit einem Spiralmotiv waren schon immer sehr beliebt - einfach herzustellen und sie sehen toll aus.Schon in der Bronzezeit – also vor über 2000 Jahren - gab es Schmuckstücke in Spiralform.

Unsere Spiralperlen sind aus buntem Papier – das gibt tolle Farbeffekte und machen Deinen neuen Halsschmuck zu einem Ereignis. Wie es geht, wird Dir im Video-Tutorial gezeigt, Tipps und Tricks findest Du im PDF unter diesem Link.

Ein Film von Barbara Schrobenhauser und Jovan Cvetkovski

Materialliste:

Du brauchst insgesamt 15 gerollte Perlen für das ganze Schmuckstück.

  • drei DIN A4 Papiere

    • bemalt mit Deinen Lieblingsfarben oder

    • Seiten aus einer bunten Zeitschrift oder

    • farbige Papiere

  • farbig passende Marker, Lineal, Bleistift, Cutter oder Schere, eventuell Farbe und Pinsel zum Bemalen der Papiere

  • Holzstäbe z.B. Schaschlikspieße zum Aufrollen der Dreiecke

  • Klebestift oder Bastelleim

  • stumpfe Nadel und Schnur

  • ein bisschen Zeit und Kreativität!


Tipps:

  • Wenn Du Dich entscheidest, Deine Papiere zu bemalen, denk daran: Das Papier muss trocken sein, bevor Du es markierst und in Dreiecke zerschneidest. Feuchtes Papier reißt leicht!

  • Jedes Papier hat eine Materialstärke, so heißt die Dicke des Papiers. Du kannst die Papierkante der ausgeschnittenen Dreiecke mit einem Marker einfärben. Das gibt einen tollen Farbeffekt. Im Film wird Dir gezeigt, wie es geht.

  • Die Papierdreiecke mit der farbigen Seite nach unten auf eine feste Unterlage - z. B. einen Tisch - legen. Das Holzstäbchen legst Du auf das breite Ende des Dreiecks, den breiten Rand des Dreiecks rollst Du dabei schon ein kleines Stück auf das Stäbchen auf. Drücke dabei das Papier fest an das Stäbchen an. Dann rollst Du ganz langsam das Dreieck eng um das Stäbchen. Wenn der untere Teil vom Papierdreieck gut anliegt, kannst Du weiter rollen.

  • Am Ende klebst Du die Spitze an. Gut mit Daumen und Zeigefinger andrücken, damit sie dort kleben bleibt.

  • Es braucht etwas Fingerspitzengefühl - aber nach zwei, drei Perlen

  • hast Du sicher den Dreh raus!

  • In dem Film haben alle Perlen die gleiche Farbe. Du kannst auch ganz verschieden farbige Perlen machen und sie zu einem Schmuckstück kombinieren. Oder Du verwendest nur schwarze und weiße Perlen. Deiner Fantasie sind keine Grenzen gesetzt!

Tipps und Tricks findest Du im PDF unter diesem Link.

 


Gemüsetheater

Nicht nur die Dauerausstellung "Puppentheater/Schaustellerei" präsentiert einen Rundgang durch die Puppentheatergeschichte seit dem 19. Jahrhundert. Auch Online kann man jetzt ganz spezielle Fingerpuppen bewundern und diese sogar selbst nachbauen. Ein unterhaltsames sowie schmackhaftes Erlebnis!


Schattentheater

Schattentheater mit Mascha Erbelding


#MucSchmuck


Besucherinformation

Öffnungszeiten

Dienstag - Sonntag 10.00-18.00 Uhr
Montags geschlossen

MittwochAbendGeöffnet!
Jeden 2. Mittwoch im Monat sind ausgewählte Ausstellungen des Münchner Stadtmuseums bis 20.00 Uhr geöffnet.

Filmmuseum – Vorstellungen
Dienstag - Sonntag 20.00 Uhr
Bei Überlänge andere Uhrzeiten

Anfahrt mit öffentlichen Verkehrsmitteln

S/U-Bahn Station Marienplatz
U-Bahn Station Sendlinger Tor
Bus 52/62 Haltestelle St.-Jakobs-Platz

Kontakt

St.-Jakobs-Platz 1
80331 München
Tel. +49-(0)89-233-22370
Fax +49-(0)89-233-25033
E-Mail stadtmuseummuenchende
E-Mail filmmuseummuenchende

Kinokasse
Tel. +49-(0)89-233-96450