Februar 2022 – Januar 2023
München 72
Aus Anlass des 50. Jubiläums der Olympischen Sommerspiele 1972 in München wählt das Münchner Stadtmuseum Olympia als Schwerpunktthema des Jahres 2022. Die Ereignisse rund um die Olympischen Sommerspiele haben sich tief in die Münchner Stadtlandschaft und die kollektive Erinnerung eingeschrieben. Olympia hat München nicht nur baulich und infrastrukturell entscheidend verändert, sondern auch in ideeller und gesellschaftlicher Hinsicht Zeichen gesetzt. Der Bogen spannt sich von der Aufbruchstimmung der Vorbereitungszeit und dem damit verbundenen Innovationsschub über die, in vieler Hinsicht innovative, heitere und demokratische Inszenierung der Spiele bis hin zum Schock des Attentats auf die israelische Olympia-Mannschaft. Grund genug für das Münchner Stadtmuseum, diese wichtige Zäsur in der Stadtgeschichte unter dem Obertitel "München 72" in einer breit angelegten, kollektiven Spurensuche durch die Stadt, die Sammlungen des Hauses und die Erinnerungen der Münchner*innen und Interessierter aus aller Welt zu beleuchten.

Das Projekt entsteht in Kooperation mit der Münchner Stadtbibliothek, der Münchner Volkshochschule, dem Bayerischen Rundfunk, dem Medienzentrum München, der Kulturstiftung des Bundes und zahlreichen weiteren Partner*innen.

30.09.2022 – 05.03.2023
Radio Free Europe. Stimmen aus München im Kalten Krieg
Die Kabinettausstellung in der Galerie Einwand beschäftigt sich mit der Geschichte Münchens in der Nachkriegszeit und der Rolle der Stadt im Kalten Krieg. Gezeigt werden Filmausschnitte von Interviews mit ehemaligen Mitarbeiter*innen der Sender, sowie Objekte, die durch die intensive Arbeit mit diesen Akteuren aus deren Privatbestand stammen. Ein zusätzliches Modul ist zeitgleich im Jüdischen Museum München zu sehen. Die Ausstellung ist im Rahmen des Kooperationsprojekts des Münchner Stadtmuseums mit dem Jüdischen Museum München entstanden, in dem die Nachkriegszeit in der Stadtgeschichte migrationsgeschichtlich erforscht wird.

14.10. – 06.11.2022
wunder. Internationales Figurentheaterfestival
Zum diesjährigen Festival-Thema "Macht Geschichte!" werden internationale Inszenierungen gezeigt, die Geschichte und Geschichten als sichtbares Bühnenkonstrukt erfahrbar machen – von der Shoah zu postkolonialen Themen, von der Einzelbiografie zum Kollektiv, von dokumentarischem Theater zur Installation.


Besuchsinformation

Öffnungszeiten

Dienstag - Sonntag 10.00-18.00 Uhr
Montags geschlossen

MittwochAbendGeöffnet!
Jeden 2. Mittwoch im Monat sind ausgewählte Ausstellungen des Münchner Stadtmuseums bis 20.00 Uhr geöffnet.

Filmmuseum – Vorstellungen
Dienstag - Freitag 19.00 Uhr
Samstag 17.00 Uhr und 20.00 Uhr
Sonntag 17.00 Uhr

Anfahrt mit öffentlichen Verkehrsmitteln

S/U-Bahn Station Marienplatz
U-Bahn Station Sendlinger Tor
Bus 52/62 Haltestelle St.-Jakobs-Platz

Kontakt

St.-Jakobs-Platz 1
80331 München
Tel. +49-(0)89-233-22370
Fax +49-(0)89-233-25033
E-Mail stadtmuseummuenchende
E-Mail filmmuseummuenchende

Kinokasse Tel. +49-(0)89-233-24150

Stadtcafé Tel. +49-(0)89-26 69 49