Das Münchner Stadtmuseum ist wieder teilweise geöffnet.

Zu sehen sind aktuell die Dauerausstellungen "Typisch München!" mit „Migration bewegt die Stadt. Perspektiven wechseln“ und die Sammlung Puppentheater/Schaustellerei sowie die Sonderausstellungen "Welt im Umbruch. Von Otto Dix bis August Sander – Kunst der 20er Jahre" und "Ready to go! Schuhe bewegen".

Die Dauerausstellungen "Nationalsozialismus in München" und die Sammlung Musik bleiben bis auf weiteres noch geschlossen.

Seit dem 28.07.2020 sind Gruppenführungen mit max. 10 Personen inkl. Guide möglich. Information und Buchung per E-Mail: buchung.stadtmuseum@muenchen.de oder Tel. +49-(0)89-233-27979

Das Filmmuseum hat den Spielbetrieb wieder aufgenommen. Zusätzlich bietet es weiter sein Online Programm an.

War and Peace (Krieg und Frieden)

War and Peace (Krieg und Frieden)
Italien 1956 | R: King Vidor | B: Irwin Shaw, nach dem Roman von Leo Tolstoi | K: Jack Cardiff | M: Nino Rota | D: Audrey Hepburn, Henry Fonda, Mel Ferrer, Vittorio Gassman, Herbert Lom | 208 min | engl. OmU | Moskau, 1805. Anders als sein Freund, der abwägende Zivilist Pierre Besuchow, zieht Fürst Andrej Bolkonski in die Schlacht bei Austerlitz, um ein weiteres Vorrücken Napoleons zu verhindern. Die junge Komtesse Natascha bewundert Pierre, verlieben aber wird sie sich in den Fürsten Andrej. Gesellschaftsporträt, Schlachtengemälde und düsteres Epitaph auf den imperialen Gestus: Am Beginn von King Vidors monumentalem Fresko steht eine Konstellation wie in SO RED THE ROSE, am Ende eine Ernüchterung wie in THE BIG PARADE. In Cinecittà mit einem Rekordbudget gedreht, lässt WAR AND PEACE abseits von Prunk und Pracht noch einmal Grundthemen Vidors anklingen: die Kritik am Militarismus ebenso wie die Frage nach der Verantwortung des Individuums in der Gesellschaft. Gleichzeitig gelingt es dem Kameramann Jack Cardiff, im Vista-Vision-Breitwandformat Historienbilder mit malerischen Qualitäten zu schaffen, wie sie die zeitgenössischen Gemälde besitzen, die der Vorspann zeigt.

Eintrittspreise 6 € (5 € für MFZ-Mitglieder). Die Kasse öffnet jeweils 60 Minuten vor und schließt 30 Minuten nach Beginn der Vorstellung. Bei allen öffentlichen Veranstaltungen verbleibt ein Kartenkontingent für den freien Verkauf an der Abendkasse.


Besucherinformation

Öffnungszeiten

Dienstag - Sonntag 10.00-18.00 Uhr
Montags geschlossen

MittwochAbendGeöffnet!
Jeden 2. Mittwoch im Monat sind ausgewählte Ausstellungen des Münchner Stadtmuseums bis 20.00 Uhr geöffnet.

Filmmuseum – Vorstellungen
Dienstag - Sonntag 20.00 Uhr
Bei Überlänge andere Uhrzeiten

Anfahrt mit öffentlichen Verkehrsmitteln

S/U-Bahn Station Marienplatz
U-Bahn Station Sendlinger Tor
Bus 52/62 Haltestelle St.-Jakobs-Platz

Kontakt

St.-Jakobs-Platz 1
80331 München
Tel. +49-(0)89-233-22370
Fax +49-(0)89-233-25033
E-Mail stadtmuseummuenchende
E-Mail filmmuseummuenchende

Kinokasse
Tel. +49-(0)89-233-96450