Veranstaltungen & Filme

Laurel & Hardy & Co.

Internationale Stummfilmtage
Live-Musik: Neil Brand

Duck Soup  (Leichte Beute)
USA 1927 | Regie: Fred L. Guiol | Drehbuch: Stan Laurel, Leo McCarey, nach dem Stück „Home from the Honeymoon“ von Arthur J. Jefferson | Kamera: Floyd Jackman | Darsteller: Stan Laurel, Oliver Hardy, Madeline Hurlock, William Austin, Bob Kortman, James A. Marcus | 22 min | Farbe: schwarzweiß | Zwischentitel: englisch

The Second 100 Years (Kavaliere für 24 Stunden)
USA 1927 | Regie: Fred L. Guiol | Drehbuch: Leo McCarey | Kamera: George Stevens | Darsteller: Stan Laurel, Oliver Hardy, Charlie Hall, James Finlayson, Stanley Sandford, Frank Brownlee | 22 min | Farbe: viragiert | Zwischentitel: englisch

The Battle of Century (Alles in Schlagsahne)
USA 1927 | Regie: Clyde Bruckman | Drehbuch: Hal Roach, H. M. Walker | Kamera: George Stevens | Darsteller: Stan Laurel, Oliver Hardy, Noah Young, Eugene Pallette, Charlie Hall, Sam Lufkin, Gene Morgan, Anita Garvin | 20 min | Farbe: viragiert | Zwischentitel: englisch

A Pair of Tights (Die geizigen Verehrer)
USA 1929 | Regie: Hal Yates | Drehbuch: Leo McCarey | Kamera: Art Lloyd | Darsteller: Anita Garvin, Marion Byron, Edgar Kennedy, Spec O’Donnell | 20 min | Farbe:
schwarzweiß | Zwischentitel: englisch

Musikbegleitung: Neil Brand (Klavier)

Stan Laurel & Oliver Hardy sind in Deutschland heute als „Dick & Doof“ mit in ihren Tonfilmen bekannt, die im Fernsehen und auf DVD verfügbar sind. Ihre Karriere begann aber bereits im Stummfilm, und gerade hier entstanden Meisterwerke, die ihren Ruf als erfolgreichstes Komikerpaar der Filmgeschichte begründeten. Leider sind einige der wichtigsten Filme der Frühphase verloren oder nur in unvollständigen Fassungen mit schlechter Bildqualität erhalten geblieben. Das Programm präsentiert drei Titel, die erst kürzlich neu rekonstruiert wurden, und eine Restaurierung des Klassikers A PAIR OF TIGHTS, eines gelungenen Versuchs des Hal-Roach-Studios, ein Pendant zum erfolgreichen männlichen Duo mit zwei Komikerinnen aufzubauen: Marion Byron & Anita Garvin. DUCK SOUP erlebt seine deutsche Erstaufführung in einer von Lobster Films in Zusammenarbeit mit der Library of Congress aus neu gefundenem Material hergestellten vollständigen Fassung, die anderen drei Filme wurden vom Filmmuseum München rekonstruiert.

THE BATTLE OF THE CENTURY, ein Hal-Roach-Film mit dem Komiker-Paar Laurel und Hardy, war der größte Sahnetorten-Film aller Zeiten. Eine Sahnetortenschlacht, so meisterhaft aufgebaut und gesteigert wie diese Kalorien-Ketten-Reaktion (Henry MilleRegie: „Der größte Groteskfilm, der je gedreht wurde"), ist ja nichts weniger als ein sinnloses Geballere. Der aus Georgia stammende Oliver Hardy, ein scheinbar plumpes Kerlchen mit federnder Beweglichkeit, fettigen Haaren und einem Hitler-Bärtchen im knolligen Gesicht, und der 1890 in England geborene Stan Laurel, schüchtern, spindelig und verschmitzt, angepasst bis auf die widerborstigen Haare, starteten 1927 die gemeinsame Karriere. In den 30 Jahren, in denen sie unzertrennlich miteinander und aufeinander herumtrümmerten, wurde ihre Komik nach und nach dünner, blasser und angepasster. Vergröbert kann man sagen, dass der Stummfilm ihre größte Zeit war - als eine Sahnetorte mehr sagte als tausend Worte.

(Hellmuth Karasek, Der Spiegel, 14.8.1988)

 

Eintrittspreise 6 € (5 € für MFZ-Mitglieder). Die Kasse öffnet jeweils 60 Minuten vor und schließt 30 Minuten nach Beginn der Vorstellung. Bei allen öffentlichen Veranstaltungen verbleibt ein Kartenkontingent für den freien Verkauf an der Abendkasse.


Besuchsinformation

Öffnungszeiten

Dienstag - Sonntag 10.00-18.00 Uhr
Montags geschlossen

MittwochAbendGeöffnet!
Jeden 2. Mittwoch im Monat sind ausgewählte Ausstellungen des Münchner Stadtmuseums bis 20.00 Uhr geöffnet.

Filmmuseum – Vorstellungen
Dienstag - Sonntag 20.00 Uhr
Bei Überlänge andere Uhrzeiten

Anfahrt mit öffentlichen Verkehrsmitteln

S/U-Bahn Station Marienplatz
U-Bahn Station Sendlinger Tor
Bus 52/62 Haltestelle St.-Jakobs-Platz

Kontakt

St.-Jakobs-Platz 1
80331 München
Tel. +49-(0)89-233-22370
Fax +49-(0)89-233-25033
E-Mail stadtmuseummuenchende
E-Mail filmmuseummuenchende

Kinokasse Tel. +49-(0)89-233-24150

Stadtcafé Tel. +49-(0)89-26 69 49