Underdox

Festival für Dokument und Experiment

Wegen Corona musste UNDERDOX seine für den 18. Juni 2020 geplante Halbzeit im Filmmuseum leider absagen. Auf dem Programm stand eine Lecture mit den Analogfilm-Regisseur*innen Peter Tscherkassky und Eve Heller, die in Wien und den USA tätig sind. Die Widerständigkeit des Analogfilmmaterials gegen den Stream nimmt das Festival zum Anlass, die diesjährige Edition insgesamt unter den Aspekt des Analogen zu stellen. Es präsentiert die Lectures mit Tscherkassky & Heller sowie das Pariser Analog-Filmlabor L’Abominable, das für eine Werkschau eingeladen wird. Erste Filme und Gäste des Hauptprogramms sind bereits eingeladen: Ute Adamcziewski, die mit ZUSTAND UND GELÄNDE die Goldene Taube in Leipzig und den Prix Premier in Marseille gewann, und der baskische Regisseur Oskar Alegria mit seinem Filmpoem ZUMIRIKI, der 2019 in Venedig uraufgeführt wurde.

Nähere Informationen auf der Underdox-Website


Besucherinformation

Öffnungszeiten

Dienstag - Sonntag 10.00-18.00 Uhr
Montags geschlossen

MittwochAbendGeöffnet!
Jeden 2. Mittwoch im Monat sind ausgewählte Ausstellungen des Münchner Stadtmuseums bis 20.00 Uhr geöffnet.

Filmmuseum – Vorstellungen
Dienstag - Sonntag 20.00 Uhr
Bei Überlänge andere Uhrzeiten

Anfahrt mit öffentlichen Verkehrsmitteln

S/U-Bahn Station Marienplatz
U-Bahn Station Sendlinger Tor
Bus 52/62 Haltestelle St.-Jakobs-Platz

Kontakt

St.-Jakobs-Platz 1
80331 München
Tel. +49-(0)89-233-22370
Fax +49-(0)89-233-25033
E-Mail stadtmuseummuenchende
E-Mail filmmuseummuenchende

Kinokasse
Tel. +49-(0)89-233-96450