Nicolas Humbert & Friends

Filme von Simone Fürbringer, Nicolas Humbert, Martin Otter, Werner Penzel u.a.

Online-Werkschau

"Der Geist der Freundschaft hat immer schon das Filmemachen befeuert. Das Cinéma Copain ist Teil der Filmgeschichte. Darum lieben wir nach wie vor sosehr die Filme der Nouvelle Vague, die Experimente des New American Cinema um Jonas Mekas und die frühen Filme von Jim Jarmusch und seinen Kumpels. Manchen von ihnen sind wir begegnet, und manche tauchen auch in unseren Filmen auf. Der Genfer Regisseur Michel Soutter sagte einmal in einem Gespräch sehr schön: 'Vielleicht ist Filmemachen vor allem das Erfinden der Freundschaft.' Dieser Geist hat auch unser Filmemachen immer begleitet, und ich glaube, er ist der rote Faden, der durch alle entstandenen Filme erkennbar bleibt. Die Werkschau umfasst Solo-Projekte von mir, Filme, die in Kooperation mit Werner Penzel, Simone Fürbringer und Martin Otter entstanden sind sowie auch einige ihrer eigenen Arbeiten." (Nicolas Humbert, Dezember 2020)

"There are thousand and one ways of making cinema. The one chosen by Nicolas Humbert and his friends is not a common one. It distinguishes, most especially, essay in the strongest sense of the term, and in the sense in which this indescribable form challenges fictional categories. For these accomplices, the prime goal is to create, in a sense, an anthology, in which to cast the world’s disperse images. Each of their films draws a map." (Thierry Jousse, Cahiers du Cinéma)

Nicolas Humbert (geb. 1958 in München): 1982-87 Studium an der HFF München. 1985 Mitbegründer der Filmemacher Kooperative „Der Andere Blick“, 1987 Gründung der Produktion „CineNomad“ zusammen mit Werner Penzel. Seit 1987 Tätigkeit als unabhängiger Regisseur, Produzent und Autor.

Simone Fürbringer (geb. 1957 in Basel): 1977-1980 Studium der Pädagogik. 1981-1986 Lehrerin an Hilfs- und Sonderschulen, Arbeit als freie Journalistin und Fotografin. Akrobatin und Musikerin in Zirkusprojekten. Reisen. 1987-1993 Studium an der Filmhochschule München. Seit 1993 freie Filmemacherin und Cutterin, lebt in Basel und München.

Werner Penzel (geb. 1950): In den 1970er Jahren Reisen in Nordafrika, Südamerika, Indien, Japan; Studium an der HFF München, 1986 Gründung der Produktionsfirma „CineNomad“ zusammen mit Nicolas Humbert, 2009 Übersiedelung nach Japan, Gründung der Kooperative „Nomadomura“, freier Künstler und Filmemacher.

Martin Otter (geb. 1971): Autor, Regisseur und Videokünstler. Nach Fotografenlehre diverse Experimentalfilme und Video-Installationen. Zusammenarbeit mit der britischen Choreografin Rosemary Butcher. Live-Performances u.a. in London, Zagreb, München und Kopenhagen.

Filmmuseum München Online. Der Zugang ist kostenfrei. Nähere Informationen zu den Filmen erfahren Sie über unseren Newsletter, der wöchentlich verschickt wird.

 

Das Programm

Montag, 18. Januar bis Donnerstag, 21. Januar 2021
How Many Films Do You Need? | Nicolas Humbert & Simone Fürbringer | 2014 | Musik: Philip Jeck | Animation | 3 min 
Step Across The Border --  Kino-Trailer | 1990 |Animation | 3 min
Step Across The Border | 1990 | Nicolas Humbert & Werner Penzel | 90 min | A ninety minute celluloid improvisation

Donnerstag, 21. Januar bis Sonntag, 24. Januar 2021
Tribute to the Rolling Stones | 1974 | Nicolas Humbert & Michael Wogh | 5 min
After a Childhood With Piano Lessons | 2011 | Nicolas Humbert & Martin Otter | 3 min
Nebel jagen | 1984 | Nicolas Humbert | 52 min | OF/OmeU

Montag, 25. Januar bis Donnerstag, 28. Januar 2021
Middle of the Moment | 1995 | Nicolas Humbert & Werner Penzel | 80 min | OmU/OmeU
Fragments d‘ici | 2002 | Nicolas Humbert & Werner Penzel | 18 min | OF
Lax Readings | 2006 | Nicolas Humbert & Werner Penzel | 13 min

Montag, 1. Februar bis Donnerstag, 4. Februar 2021
Brother Yusef | 2005 | Nicolas Humbert & Werner Penzel | 52 min | OF/OmU
Farakan Heartbeat | 2009 | Simone Fürbringer | 22 min | OF
Null Sonne No Point | 1997 | Nicolas Humbert & Werner Penzel | 35 min | OF

Donnerstag, 4. Februar bis Sonntag, 7. Februar 2021
Der Gegenwärtige Augenblick | D 2020 | Markus Schindler | 7 min | OF/OmeU
Wolfsgrub | 1986 | Nicolas Humbert | 65 min | OF

Montag, 8. Februar bis Donnerstag, 11. Februar 2021
Vagabonding Images | 1998 | Simone Fürbringer & Nicolas Humbert | 43 min | OF
Why Should I Buy a Bed When All That I Want Is Sleep? | 1999 | Nicolas Humbert & Werner Penzel | 58 min | OmU/OF

Montag, 15. Februar bis Donnerstag, 18. Februar 2021
Don‘t Expect Too Much | 2018 | Simone Fürbringer & Nicolas Humbert | 3 min | OF
Wanted Hanns Eisler! | 2012 | Nicolas Humbert & Martin Otter | 60 min

Donnerstag, 18. Februar bis Sonntag, 21. Februar 2021
Ong Dong Dreoka | 1991 | Simone Fürbringer | 23 min | OF
I‘m a Crow – An afternoon with Milo Yellow Hair | 2009 | Simone Fürbringer & Nicolas Humbert | 70 min | OF

Montag, 22. Februar bis Donnerstag, 25. Februar 2021
Vang Bong – The Absence of Shadow | 2012 | Martin Otter | 90 min | OmU/OmeU

Montag, 1. März bis Donnerstag, 4. März 2021
Lucie & Maintenant | 2007 | Nicolas Humbert & Simone Fürbringer & Werner Penzel | 85 min | OmU/OmeU
Transitecture | 2006 | Nicolas Humbert & Simone Fürbringer | 15 min | OF

Donnerstag, 4. März bis Sonntag, 7. März 2021
Lotta Continua | 2008 | Nicolas Humbert & Martin Otter | 4 min
Wonderland | 2009 | Nicolas Humbert & Martin Otter | 60 min
Not Like Before | 2004 | Nicolas Humbert & Werner Penzel | 40 min

Montag, 8. März bis Donnerstag, 11. März 2021
Earth | 2015 | Nicolas Humbert & Simone Fürbringer | 3 min | OF
Wild Plants | 2016 | Nicolas Humbert | 108 min | OmU/OmeU


Besucherinformation

Öffnungszeiten

Das Münchner Stadtmuseum und das Filmmuseum München sind vorübergehend geschlossen.

Dienstag - Sonntag 10.00-18.00 Uhr
Montags geschlossen

MittwochAbendGeöffnet!
Jeden 2. Mittwoch im Monat sind ausgewählte Ausstellungen des Münchner Stadtmuseums bis 20.00 Uhr geöffnet.

Filmmuseum – Vorstellungen
Dienstag - Sonntag 20.00 Uhr
Bei Überlänge andere Uhrzeiten

Anfahrt mit öffentlichen Verkehrsmitteln

S/U-Bahn Station Marienplatz
U-Bahn Station Sendlinger Tor
Bus 52/62 Haltestelle St.-Jakobs-Platz

Kontakt

St.-Jakobs-Platz 1
80331 München
Tel. +49-(0)89-233-22370
Fax +49-(0)89-233-25033
E-Mail stadtmuseummuenchende
E-Mail filmmuseummuenchende

Kinokasse
Tel. +49-(0)89-233-96450