Olympia – Architektur und Kunst<-- Münchner Stadtmuseum - Details

Eine Stadt bewirbt sich
Eine Stadt bereitet sich vor
U-Bahn für München 1968/69
Eine Stadt lädt ein

Olympia – Architektur und Kunst

Eine Stadt bewirbt sich | BRD 1966 | R: Georg Zauner | B: Herbert Fischer | M: Hans Posegga | 13 min – Eine Stadt bereitet sich vor | BRD 1969 | R: Georg Zauner | B: Herbert Fischer | K: Konstantin Tschet, M. Lipp, W. Becker, V. Majic | M: Hans Posegga |16 min – Eine Stadt lädt ein | BRD 1971 | R: Georg Zauner | B: Herbert Fischer | K: Gerhard Peters, Wolfram Becker | M: Hans Posegga | D: Uschi Badenberg | 21 min | Drei Filme, die im Zuge der Münchner Olympiabewerbung und der Vorbereitung der Spiele von der Insel Film im Auftrag des Münchner Organisationskomitees produziert wurden und neben den üblichen Werbebildern der »Weltstadt mit Herz« die unterschiedlichen Planungsstände und die Baufortschritte des Olympiageländes am bis dahin unbebauten Oberwiesenfeld zeigen. EINE STADT BEWIRBT SICH wurde bei der Schlusspräsentation zur Münchner Olympiabewerbung im Hotel Excelsior in Rom, dem Tagungsort des IOC, gezeigt. Die Musik aller drei Filme stammt von Hans Posegga, der für viele Regisseure des Jungen Deutschen Films die Filmmusiken geschrieben hat. –

U-Bahn für München 1968/69 | BRD 1969 | B: Claus P. Lemmer, Siegfried Kraemer, Manfred Helms | K: Siegfried Kraemer, Dieter Guebler, Wolf Schwan | M: Roland Kovać, Hans-Martin Majewski | 22 min | Bereits vor der Bewerbung für Olympia verabschiedetet München 1963 einen Stadtentwicklungsplan, demzufolge die Stadt durch ein modernes S- und U-Bahnsystem besser erschlossen werden sollte. Nachdem München 1966 den Zuschlag für die Spiele erhalten hatte, wurde der Verkehrsausbau stark beschleunigt. Entlang der geplanten Bahnlinien wurden großflächig Straßenzüge aufgerissen, was für die Anwohner viele Einschränkungen bedeutete. Im Auftrag des U-Bahn-Referats entstanden mehrere Filme, die der Bevölkerung den Baufortgang näherbringen sollten. U-BAHN FÜR MÜNCHEN 1968/69 zeigt die komplizierten Bauarbeiten am Marienplatz, an dem sich U- und S-Bahn-Tunnel kreuzen.

Eintrittspreis 4 € (3 € bei MFZ-Mitgliedschaft). Die Kasse öffnet jeweils 60 Minuten vor und schließt 30 Minuten nach Beginn der Vorstellung. Bei allen öffentlichen Veranstaltungen verbleibt ein Kartenkontingent für den freien Verkauf an der Abendkasse.


Besuchsinformation

Öffnungszeiten

Dienstag - Sonntag 10.00-18.00 Uhr
Montags geschlossen

MittwochAbendGeöffnet!
Jeden 2. Mittwoch im Monat sind ausgewählte Ausstellungen des Münchner Stadtmuseums bis 20.00 Uhr geöffnet.

Filmmuseum – Vorstellungen
Dienstag - Donnerstag 19.00 Uhr
Freitag - Samstag 18.00 Uhr und 21.00 Uhr
Sonntag 17.00 Uhr

Anfahrt mit öffentlichen Verkehrsmitteln

S/U-Bahn Station Marienplatz
U-Bahn Station Sendlinger Tor
Bus 52/62 Haltestelle St.-Jakobs-Platz

Kontakt

St.-Jakobs-Platz 1
80331 München
Tel. +49-(0)89-233-22370
Fax +49-(0)89-233-25033
E-Mail stadtmuseummuenchende
E-Mail filmmuseummuenchende

Kinokasse Tel. +49-(0)89-233-24150

Stadtcafé Tel. +49-(0)89-26 69 49