Sammlung Angewandte Kunst

Kunstgewerbe

Die Sammlung bildet einen eigenständigen Beitrag zur Münchner Kulturgeschichte und umfasst den Zeitraum vom 15. bis zum 20. Jahrhundert. Schwerpunkte sind die Biedermeier-Zeit, Historismus und Jugendstil sowie die 1920er Jahre. Künstler wie Richard Riemerschmid (1868-1957), Bruno Paul (1874-1968) und Ignatius Taschner (1871-1913) sind hier ebenso vertreten wie Georg Carl von Reichenbach (1872-1940) und Karl Roth (1900-1967).

Porzellan, Keramik, Glas, Silber, unedle Metalle, Münzen und Medaillen fügen sich zu einem reich facettierten Bild dessen, womit sich Menschen in ihrer Lebens- und Wohnwelt umgeben und eingerichtet haben. Im Abbild der Lebenskultur der Vergangenheit findet sich immer auch die Suche nach einer Steigerung des Lebensgefühls durch die angewandte Kunst – und das nicht nur dort, wo diese wie im Jugendstil programmatisch lebensreformerische Tendenzen verfolgt.

Bildarchiv

Über das Bildarchiv erhalten Sie digitale Bilddateien in professioneller Qualität von Exponaten der einzelnen Sammlungen.

Eine Auswahl der Porträts im Bestand des Münchner Stadtmuseums finden Sie in unserer Porträtsammlung.