Öffentliche Führungen

Münchner Filmmuseum Veranstaltung

Sonntag, 11. November 2018, 21:00 Uhr

Mariţa

Rumänisches Filmfestival

Einführung: Bert Rebhandl

 

 

Mariţa

Rumänien 2017 | R: Cristi Iftime | B: Anca Buja, Cristi Iftime | K: Luchian Ciobanu | D: Alexandru Potocean, Adrian Titieni, Lucian Iftime, Lorena Zăbrăuţanu, Bogdan Dumitrache | 98 min | OmeU | Ein junges Paar kurz vor Weihnachten: Schlecht abgesprochene Pläne führen zu einer Trennung, und so findet sich Costi unvermutet bei seinem Vater Sandu ein, der in den Zentralkarpaten lebt. Adrian Titieni spielt diesen Sandu, der ein abenteuerliches Leben geführt hat, aber nichts bereut. Seine zwei Hobbies, das Sammmeln von Briefmarken und von Frauen, waren zuviel für seine ehemalige Frau und die drei Söhne. Im Mittelpunkt des Films steht aber das Auto »Mariţa«: ein alter Dacia. Cristi Iftime beherrscht perfekt die indirekte Erzählmethode, die für das rumänische Kino so typisch ist: Aus beiläufigen Dialogen und vielen fast unmerklichen Details entsteht auf der Fahrt von Transsylvanien nach Moldawien eine facettenreiche Familiengeschichte mit Bezügen zu den gemeinsamen Erfahrungen des Landes.

Eintrittspreise 4 € (3 € für MFZ-Mitglieder). Die Kasse öffnet jeweils 60 Minuten vor und schließt 30 Minuten nach Beginn der Vorstellung. Bei allen öffentlichen Veranstaltungen verbleibt ein Kartenkontingent für den freien Verkauf an der Abendkasse.

zurück