11. Oktober 2019 – 3. Mai 2020
Projekteinblicke V: Zwei Kugeln süß-sauer mit scharf!

Generationen internationaler Gastronom*innen

Die Reihe der Projekteinblicke widmet sich der laufenden Forschung des Münchner Stadtmuseums zur Geschichte und Gegenwart der Migration in München. Diese Präsentation beschäftigt sich mit über 100 Jahren migrantisch geprägter Gastronomie.

München bietet eine große Auswahl an internationalen Restaurants, Cafés und Imbissen. Vorreiter des vielfältigen Angebots weltweiter Speisen und Restaurants waren und sind meist Migrant*innen. Sie bringen verschiedenste Esskulturen nach München und passen sie dem hiesigen Geschmack an. Diese gastronomischen Betriebe trugen und tragen wesentlich zur Entwicklung einer neuen Urbanität in München bei.

Hugo Henno, Koch in der Küche des „China-Restaurants Tai-Tung,“ München um 1951
Blick auf den Imbiss „Türkitch – Köfte & Kebap“, München 2018, © Münchner Stadtmuseum
Georg Schödl, Drei Personen im „China-Restaurant Tai-Tung“,München 1960er-Jahre, © Münchner Stadtmuseum
Preistafel des „Eiscafés Sarcletti“, München um 1962, © Münchner Stadtmuseum

Am Beispiel von drei sehr unterschiedlichen ausländischen Gastronomien spürt der Projekteinblick „Zwei Kugeln süß-sauer mit scharf! Generationen internationaler Gastronom*innen“ diesen besonderen Orten nach. Hier spielen neben dem Essen auch die Identität und der kulturelle Austausch eine wichtige Rolle.

Begleitet wird die Präsentation durch eine gemeinsam vom Stadtarchiv München und dem Münchner Stadtmuseum herausgegebene Publikation, die sich der migrantisch geprägten Gastronomie in München widmet. Herausgegeben wird der dritte Band der Buchreihe „Münchner Beiträge zur Migrationsgeschichte“ von Dr. Vivienne Marquart und Clara Sterzinger-Killermann.

Kuratorin: Clara Sterzinger-Killermann

Veranstaltungen

Den Auftakt der Veranstaltungen bildet das neue Format
„Meet 'n‘ Eat“ am Donnerstag, den 10. Oktober 2019 um 19.00 Uhr.
An diesem Abend lädt das Münchner Stadtmuseum dazu ein, bei einem internationalen Catering miteinander ins Gespräch zu kommen – nicht nur über das Essen.

Zur “Langen Nacht der Münchner Museen” am
Samstag, den 19. Oktober 2019 findet um 20.45 Uhr eine Kurzführung des Projekteinblickes durch die Kuratorin Clara Sterzinger-Killermann statt.

Die Buchpräsentation des Begleitbandes zum Projekteinblick und die Finissage finden am Mittwoch, den 29. April 2020 um 19.00 Uhr statt.

sfas