13. September 2019 – 6. Januar 2020
FORUM 050: Der Greif – Public / Private

Der Greif ist eine vielfach ausgezeichnete Organisation für zeitgenössische Fotografie. Seit der Gründung 2008 beschäftigt sich das Kollektiv mit aktuellen Themen, die fotografische Bildproduktion, -distribution und -rezeption betreffen und bietet international agierenden, aufstrebenden Fotograf_innen und Autor_innen eine Plattform. Die unterschiedlichen Projekte verbinden physische und virtuelle Räume. Sie setzen sich mit der Präsentation von Fotografie in gedruckter Form auf Papier, auf Screens sowie in Ausstellungen auseinander. Seit 2018 lädt Der Greif Gastautoren ein, seine jährlich erscheinenden Printausgaben zu gestalten und darin mithilfe eigener künstlerischer Arbeitsmethoden das grundlegende Konzept der De- und Rekontextuali-sierung fotografischer Bilder umzusetzen.

Die 12. Ausgabe des Magazins mit dem Titel „Blame the Algorithm" wird vom britisch-südafrikanischen Künstlerduo Broomberg & Chanarin gastkuratiert. Adam Broomberg und Oliver Chanarin starteten dazu einen Aufruf, fotografische Bilder einzusenden, die zu privat, zu still, zu gewalttätig, zu politisch, zu subversiv oder zu explizit sind, um sie online zu teilen. Bilder, die niemals auf Facebook, Instagram oder anderen sozialen Netzwerken gezeigt werden würden. Das Kollektiv erhielt eine Vielzahl fotografischer Arbeiten unterschiedlicher Bildautor_innen, die sowohl explizit offensive und sexuelle, als auch ruhige, alltägliche Motive aufgreifen. Die Künstler gaben ihre Rolle als Editor dabei an einen anonymen ehemaligen „Content Moderator“ ab, der in dieser Funktion lange Zeit Bilder für Facebook kontrollierte. Online Plattformen nutzen nicht nur Algorithmen, sondern auch Menschen, um über die Zulassung oder Zensur von hochgeladenen Bildinhalten zu entscheiden und setzen diese dabei traumatisierenden Medieninhalten aus – eine Konfrontation mit jeglicher Form von physischer und psychischer Gewalt.

Der Greif #12 Rückseite, Fotografie von Milan Gies, Rover © Der Greif
Der Greif #12 Titelseite, Fotografie von Martha Friedel, Éclat © Der Greif
Team Der Greif © Der Greif
Adam Broomberg & Oliver Chanarin, Porträt von Thierry Bal © Thierry Bal

In der Printausgabe „Blame the Algorithm" werden die verschiedenen Bilder nach „GOOD“ und „BAD“ unterteilt und einzeln gegenübergestellt. Im FORUM zeigt Der Greif eine interaktive Installation mit einer speziell kuratierten Auswahl dieser Arbeiten, welche diese Kategorisierungen mit aufgreift. Diese fordert die Besucher_innen auf, sich den Bildern zu nähern, sie zu berühren und mit ihnen umzugehen. Sie bricht mit gängigen Sehgewohnheiten und den klassischen Präsentationsformaten von Fotografie. Gleichzeitig wird unsere heutige Bildrezeption auf Smartphone-Bildschirmen thematisiert. Was wird als „Good", was als „Bad" bewertet? Was wird online geteilt, was nicht? Was gelangt an an die Öffentlichkeit, was nicht? Nicht zuletzt stellt die Ausstellung Fragen nach unserer eigenen Komplizenschaft in der kommerzialisierten Bildwelt der Sozialen Medien und dem medialen Spektakel sowie nach unserem Verhältnis zum „Öffentlichen“ und „Privaten“.

Die Künstler Adam Broomberg (geb. 1970 in Johannesburg) und Oliver Chanarin (geb. 1971 in London) leben und arbeiten in Berlin und London. In ihren konzeptionellen Werken setzt sich das Künstlerduo medienkritisch mit fotografischen Bildern sowie ihrer Veröffentlichung und Verbreitung auseinander. Auf provokante Art und Weise stellen sich ihre Arbeiten einem leichten, teilnahms-losen Bilderkonsum entgegen.

2016 traten beide eine Professur für Fotografie an der Hochschule für bildende Künste in Hamburg an. Ebenfalls wirken sie als Lehrende und Mitbegründer im Masterprogramm „Photography & Society“an der Königlichen Akademie der Bildenden Künste in Den Haag. Ihre Arbeiten wurden schon in zahlreichen internationalen Einzel- und Gruppenausstellungen gezeigt und befinden sich in wichtigen öffentlichen und privaten Sammlungen, wie Tate, MoMA, Yale, Stedelijk oder Victoria and Albert Museum. Sie erhielten bedeutende Auszeichnungen wie den ICP Infinity Award (2014) für „Holy Bible“ und den Deutsche Börse Fotopreis (2013) für „War Primer 2“.

Ausstellungen Der Greif

2019
Dancing in Peckham, co-kuratiert von Photoworks, Webber Gallery & Der Greif,
Copeland Park, London
TAOTEH, feat. Thomas Albdorf & Benedikt Brachtel, München
Variety Show feat. Jason Fulford, Aperture Foundation, New York City

2018
Variety Show feat. Jason Fulford,
Lothringer13, München

2017
Thread Count, Unseen Amsterdam

2016
(Un)filtered Scenarios, Fotomuseum Winterthur
Remix-Performances, Rencontres d’Arles & C/O Berlin
A Process 2.0, Krakow Photomonth, kuratiert von Lars Willumeit, Krakau

2015
Guest Room, Galerie f5,6, München

2014
Lucy Award, Photography Magazine of the Year, Carnegie Hall, New York City
A Process, Neue Galerie im Höhmannhaus, Augsburg

Ausstellungen Adam Broomberg und Oliver Chanarin (Auswahl)

2019
The Last Image, C/O Berlin

2018
Divine Violence, Centre Georges Pompidou, Paris
[Control] No Control, Trienniale der Photographie Hamburg, Hamburger Kunsthalle

2017
Don't Start With The Good Old Things But The Bad New Ones, The Hasselblad Center, Göteborg
Yokohama Triennial, Yokohama
Documenta 14, Fridericianum, Kassel

2016
Breaking News, J. Paul Getty Museum, Los Angeles
Bending the Frame, Fotografisk Center, Kopenhagen
Centrum för Fotografi, Stockholm
Preus Museum, Oslo

2015
The British Art Show 8 (2015-2017)
Conflict, Time, Photography, Tate Modern, London; Museum Folkwang, Essen

2013/2014
Shanghai Biennale, Power Station of Art, Shanghai
New Photography 2013, Museum of Modern Art, New York City
Ruin Lust, Tate Britain, London

2011/2012
Gwanju Biennale, Gwanju

Kurator*innen der Kabinettausstellung
Daria Bona, Stipendiatin der Alfried Krupp von Bohlen und Halbach-Stiftung, Essen und
Rudolf Scheutle, Sammlung Fotografie

sfas