MittwochAbendGeöffnet!

Jeden 2. Mittwoch im Monat sind ausgewählte Ausstellungen des Münchner Stadtmuseums bis 20:00 Uhr geöffnet.
Abendticket: 3,50 € inklusive Ausstellungen und Programm.

Mittwoch, 9. Oktober 2019


bis 20:00 Uhr

Nationalsozialismus in München

Die Ausstellung zeigt München als Ausgangsort der Entstehung des Nationalsozialismus und als Parteizentrum. Münchens Verflechtung als Kunst- und Feststadt bei der ästhetischen Programmierung und Verharmlosung des NS-Regimes wird ebenso thematisiert, wie die Bedeutung der Stadt als Medien- und Rüstungsstandort. Ein weiterer Akzent ist auf München als Ausgangs- und Aktionsort von Verfolgung und Widerstand gesetzt.

Mittwoch, 13. November 2019


bis 18:00 Uhr

Typisch München!

Über 400 Exponate illustrieren Geschichte und Geschicke einer Stadt, die für viele – zu Recht oder zu Unrecht – als einer der bevorzugten Plätze auf der Welt gilt. Jeder, zumal jeder Münchner, hat ein ganz bestimmtes Bild von dieser Stadt. Die Ausstellung erwartet Zustimmung und Widerspruch. In fünf historisch gegliederten Abschnitten geht die Ausstellung der Frage nach, was seit wann und vor allem warum typisch ist für München.

Programm

Begleitend zu den verlängerten Öffnungszeiten finden folgende Veranstaltungen statt:

Montag, 11. Juni 2018, 19:00 Uhr

Wantilan

Internationales Gamelan Musikfestival München

Gesprächskonzert
Bayerische Akademie der Schönen Künste


Kammermusik von Dieter Mack und Gamelan. In diesem Gesprächskonzert werden drei Werke des bekannten Indonesien-Musikspezialisten und Komponisten Dieter Mack (Lübeck) vorgestellt: Jonico, Wantilan und Selamat H.G.. Es spielen Nari Hong (Flöten), Johannes Fischer und Domenico Melchiorre (Schlagzeug).

Darüber hinaus wird auch traditionelle balinesische Schattentheater-Musik gespielt (Ursula Haydl und András Varsányi auf Gendèr Wayang).

Moderation: Peter Michael Hamel, Komponist, experimenteller Musiker und Leiter der Sparte Musik der Bayerische Akademie der Schönen Künste.

Ort: Bayerische Akademie der Schönen Künste,
Königsbau der Residenz, Max-Joseph-Platz 3


Eintritt frei (Das Platzangebot der Akademie ist begrenzt, deshalb werden eine Stunde vor Veranstaltungsbeginn am Haupteingang der Residenz Platzkarten vergeben)

zurück