MittwochAbendGeöffnet!

Jeden 2. Mittwoch im Monat sind ausgewählte Ausstellungen des Münchner Stadtmuseums bis 20:00 Uhr geöffnet.
Abendticket: 3,50 € inklusive Ausstellungen und Programm.

Mittwoch, 9. Oktober 2019


bis 20:00 Uhr

Nationalsozialismus in München

Die Ausstellung zeigt München als Ausgangsort der Entstehung des Nationalsozialismus und als Parteizentrum. Münchens Verflechtung als Kunst- und Feststadt bei der ästhetischen Programmierung und Verharmlosung des NS-Regimes wird ebenso thematisiert, wie die Bedeutung der Stadt als Medien- und Rüstungsstandort. Ein weiterer Akzent ist auf München als Ausgangs- und Aktionsort von Verfolgung und Widerstand gesetzt.

Mittwoch, 13. November 2019


bis 18:00 Uhr

Typisch München!

Über 400 Exponate illustrieren Geschichte und Geschicke einer Stadt, die für viele – zu Recht oder zu Unrecht – als einer der bevorzugten Plätze auf der Welt gilt. Jeder, zumal jeder Münchner, hat ein ganz bestimmtes Bild von dieser Stadt. Die Ausstellung erwartet Zustimmung und Widerspruch. In fünf historisch gegliederten Abschnitten geht die Ausstellung der Frage nach, was seit wann und vor allem warum typisch ist für München.

Programm

Begleitend zu den verlängerten Öffnungszeiten finden folgende Veranstaltungen statt:

Münchner Filmmuseum Veranstaltung

Freitag, 25. Oktober 2019, 19:00 Uhr

Verleihung des Werner-Herzog-Filmpreises 2019

Werner Herzog

Zu Gast: Werner Herzog

 

 

Verleihung des Werner-Herzog-Filmpreises 2019

Seit 2016 ist die Werner Herzog Stiftung im Filmmuseum München beheimatet. Neben der Pflege und Aufarbeitung des künstlerischen Werks von Werner Herzog widmet sie sich auch anderen filmkulturellen Aufgaben: »Wir wollen jedes Jahr einen Werner-Herzog-Preis verleihen. Dafür sucht eine Jury weltweit Kandidaten aus – Kriterium ist, dass ein Filmemacher etwas Innovatives gemacht hat« (Werner Herzog) Die bisherigen Preisträger waren Hubert Sauper (2016), Chloé Zhao (2017) sowie Liliana Díaz Castillo und Estaphania Bonnett Alonso (2018). Der diesjährige Preisträger wird im September bekannt gegeben. Werner Herzog wird den Preis persönlich überreichen und eine Laudatio halten. Anschließend wird ein Film des Preisträgers gezeigt und diskutiert werden.

Eintrittspreise 5 € (4 € für MFZ-Mitglieder). Die Kasse öffnet jeweils 60 Minuten vor und schließt 30 Minuten nach Beginn der Vorstellung. Bei allen öffentlichen Veranstaltungen verbleibt ein Kartenkontingent für den freien Verkauf an der Abendkasse.

zurück