MittwochAbendGeöffnet!

Jeden 2. Mittwoch im Monat sind ausgewählte Ausstellungen des Münchner Stadtmuseums bis 20:00 Uhr geöffnet.
Abendticket: 3,50 € inklusive Ausstellungen und Programm.

Mittwoch, 10. April 2019


bis 20:00 Uhr

Jugendstil skurril. Carl Strathmann

Die Kunst Carl Strathmanns (1866-1939) entzieht sich jeder Kategorisierung, sie ist höchst originell, bisweilen bizarr und skurril. Mit einer ornamentverliebten Detailversessenheit schuf sich der Künstler eigene Welten von karikaturhaften Märchen, fantastischen Blumenstillleben und Landschaften, symbolistischen Historienbildern und kunsthandwerklichen Entwürfen.

Mittwoch, 8.Mai 2019


bis 20:00 Uhr

Jugendstil skurril. Carl Strathmann

Die Kunst Carl Strathmanns (1866-1939) entzieht sich jeder Kategorisierung, sie ist höchst originell, bisweilen bizarr und skurril. Mit einer ornamentverliebten Detailversessenheit schuf sich der Künstler eigene Welten von karikaturhaften Märchen, fantastischen Blumenstillleben und Landschaften, symbolistischen Historienbildern und kunsthandwerklichen Entwürfen.

Programm

Begleitend zu den verlängerten Öffnungszeiten finden folgende Veranstaltungen statt:

Münchner Filmmuseum Veranstaltung

Donnerstag, 26. Juli 2018, 20:00 Uhr

The Scapegoat (Der Sündenbock)

Krimiautorinnen

 

 

The Scapegoat (Der Sündenbock)

Großbritannien 1959 | R: Robert Hamer | B: Gore Vidal Robert Hamer, nach der Erzählung von Daphne du Maurier (1957) | K: Paul Beeson | M: Bronislau Kaper | D: Alec Guinness, Bette Davis, Nicole Maurey, Irene Worth, Pamela Brown, Annabel Bartlett, Geoffrey Keen | 91 min | OF | Ein englischer Lehrer tauscht seine Identität mit der eines ihm sehr ähnlich sehenden, hoch verschuldeten französischen Grafen, der seine Gattin ermorden und so zu Geld kommen will. Stilvoll inszenierte Kriminalgeschichte von Robert Hamer, mit dem Alec Guinness bereits bei KIND HEARTS AND CORONETS (ADEL VERPFLICHTET) erfolgreich zusammengearbeitet hatte. Daphne du Maurier hatte ihn gegen den vorgeschlagenen Cary Grant durchgesetzt. Alec Guinnness brilliert in seiner Doppelrolle, Bette Davis als drogenabhängige Mutter des Grafen.

Eintrittspreise 4 € (3 € für MFZ-Mitglieder). Die Kasse öffnet jeweils 60 Minuten vor und schließt 30 Minuten nach Beginn der Vorstellung. Bei allen öffentlichen Veranstaltungen verbleibt ein Kartenkontingent für den freien Verkauf an der Abendkasse.

zurück