MittwochAbendGeöffnet!

Jeden 2. Mittwoch im Monat sind ausgewählte Ausstellungen des Münchner Stadtmuseums bis 20:00 Uhr geöffnet.
Abendticket: 3,50 € inklusive Ausstellungen und Programm.

Mittwoch, 9. Oktober 2019


bis 20:00 Uhr

Nationalsozialismus in München

Die Ausstellung zeigt München als Ausgangsort der Entstehung des Nationalsozialismus und als Parteizentrum. Münchens Verflechtung als Kunst- und Feststadt bei der ästhetischen Programmierung und Verharmlosung des NS-Regimes wird ebenso thematisiert, wie die Bedeutung der Stadt als Medien- und Rüstungsstandort. Ein weiterer Akzent ist auf München als Ausgangs- und Aktionsort von Verfolgung und Widerstand gesetzt.

Mittwoch, 13. November 2019


bis 18:00 Uhr

Typisch München!

Über 400 Exponate illustrieren Geschichte und Geschicke einer Stadt, die für viele – zu Recht oder zu Unrecht – als einer der bevorzugten Plätze auf der Welt gilt. Jeder, zumal jeder Münchner, hat ein ganz bestimmtes Bild von dieser Stadt. Die Ausstellung erwartet Zustimmung und Widerspruch. In fünf historisch gegliederten Abschnitten geht die Ausstellung der Frage nach, was seit wann und vor allem warum typisch ist für München.

Programm

Begleitend zu den verlängerten Öffnungszeiten finden folgende Veranstaltungen statt:

Münchner Filmmuseum Veranstaltung

Samstag, 26. Oktober 2019, 18:30 Uhr

Nomad – In the Footsteps of Bruce Chatwin

Werner Herzog

Zu Gast: Werner Herzog

 

 

Nomad: In the Footsteps of Bruce Chatwin

GB 2019 | R+B: Werner Herzog | K: Louis Caulfield, Mike Paterson | M: Ernst Reijseger | 89 min | OF | »Der frei fließende Film verwebt Gespräche vor der Kamera, alte Fotos, archivierte Audioclips von Chatwin und neue dokumentarische Aufnahmen von Herzogs Reisen miteinander – dazu Herzogs Stimme mit seinen typischen philosophischen Bemerkungen. Diese gipfeln in der amüsanten Feststellung ›Chatwin war das Internet‹, weil dessen Schriften darauf abzielten, Verbindungen zwischen Büchern, Menschen, Landschaften und Legenden herzustellen. Auch wenn Chatwin nur in einer Handvoll von Schnappschüssen und einem kurzen Videoclip zu sehen ist, gelingt es Herzog, ihn sehr lebendig werden zu lassen. Gleichzeitig wird ihre künstlerische Geistesverwandtschaft deutlich, die auch über Chatwins Tod hinauswirkt.« (Nick Schager)

Eintrittspreise 5 € (4 € für MFZ-Mitglieder). Die Kasse öffnet jeweils 60 Minuten vor und schließt 30 Minuten nach Beginn der Vorstellung. Bei allen öffentlichen Veranstaltungen verbleibt ein Kartenkontingent für den freien Verkauf an der Abendkasse.

zurück