MittwochAbendGeöffnet!

Jeden 2. Mittwoch im Monat sind ausgewählte Ausstellungen des Münchner Stadtmuseums bis 20:00 Uhr geöffnet.
Abendticket: 3,50 € inklusive Ausstellungen und Programm.

Mittwoch, 9. Oktober 2019


bis 20:00 Uhr

Nationalsozialismus in München

Die Ausstellung zeigt München als Ausgangsort der Entstehung des Nationalsozialismus und als Parteizentrum. Münchens Verflechtung als Kunst- und Feststadt bei der ästhetischen Programmierung und Verharmlosung des NS-Regimes wird ebenso thematisiert, wie die Bedeutung der Stadt als Medien- und Rüstungsstandort. Ein weiterer Akzent ist auf München als Ausgangs- und Aktionsort von Verfolgung und Widerstand gesetzt.

Mittwoch, 13. November 2019


bis 18:00 Uhr

Typisch München!

Über 400 Exponate illustrieren Geschichte und Geschicke einer Stadt, die für viele – zu Recht oder zu Unrecht – als einer der bevorzugten Plätze auf der Welt gilt. Jeder, zumal jeder Münchner, hat ein ganz bestimmtes Bild von dieser Stadt. Die Ausstellung erwartet Zustimmung und Widerspruch. In fünf historisch gegliederten Abschnitten geht die Ausstellung der Frage nach, was seit wann und vor allem warum typisch ist für München.

Programm

Begleitend zu den verlängerten Öffnungszeiten finden folgende Veranstaltungen statt:

Münchner Filmmuseum Veranstaltung

Dienstag, 15. Oktober 2019, 21:00 Uhr

Hitchcock in München
Frankfurter Stammtisch
Was haben Sie mit Jefferson gemacht, Alfred?

Alfred Hitchcock

 

 

Hitchcock in München

BRD 1966 | 6 min | Auf Promotiontour für seinen Film TORN CURTAIN entsteigt Hitchcock am Münchner Hauptbahnhof einem Zug und gibt auf dem Balkon des Hotels Vier Jahreszeiten ein Interview – auf Deutsch.

Frankfurter Stammtisch

BRD 1966 | Mit: Botho Jung, Alfred Hitchcock, Hein Heckroth, Curt Riess, Richard Kirn | 45 min | Eine Talkrunde des Hessischen Fernsehens. Die Männerrunde raucht und diskutiert, »Bedienung Gretel« versorgt sie mit alkoholischen Getränken. Überraschungsgast Alfred Hitchcock spricht auf Deutsch über seine Filme und erzählt Anekdoten aus seinem Leben.

Was haben Sie mit Jefferson gemacht, Alfred?

BRD 1970 | R+B: Peter Gehrig | K: Peter Reimer | 43 min | Peter Gehrig besucht Alfred Hitchcock im November 1969 in Hollywood, kurz nach Fertigstellung von TOPAZ. Der Meister spricht über Suspense und Sex, analysiert Szenen seiner Filme und beschreibt ein nicht realisiertes Filmprojekt.

Eintrittspreise 4 € (3 € für MFZ-Mitglieder). Die Kasse öffnet jeweils 60 Minuten vor und schließt 30 Minuten nach Beginn der Vorstellung. Bei allen öffentlichen Veranstaltungen verbleibt ein Kartenkontingent für den freien Verkauf an der Abendkasse.

zurück