MittwochAbendGeöffnet!

Jeden 2. Mittwoch im Monat sind ausgewählte Ausstellungen des Münchner Stadtmuseums bis 20:00 Uhr geöffnet.
Abendticket: 3,50 € inklusive Ausstellungen und Programm.

Mittwoch, 9. Oktober 2019


bis 20:00 Uhr

Nationalsozialismus in München

Die Ausstellung zeigt München als Ausgangsort der Entstehung des Nationalsozialismus und als Parteizentrum. Münchens Verflechtung als Kunst- und Feststadt bei der ästhetischen Programmierung und Verharmlosung des NS-Regimes wird ebenso thematisiert, wie die Bedeutung der Stadt als Medien- und Rüstungsstandort. Ein weiterer Akzent ist auf München als Ausgangs- und Aktionsort von Verfolgung und Widerstand gesetzt.

Mittwoch, 13. November 2019


bis 18:00 Uhr

Typisch München!

Über 400 Exponate illustrieren Geschichte und Geschicke einer Stadt, die für viele – zu Recht oder zu Unrecht – als einer der bevorzugten Plätze auf der Welt gilt. Jeder, zumal jeder Münchner, hat ein ganz bestimmtes Bild von dieser Stadt. Die Ausstellung erwartet Zustimmung und Widerspruch. In fünf historisch gegliederten Abschnitten geht die Ausstellung der Frage nach, was seit wann und vor allem warum typisch ist für München.

Programm

Begleitend zu den verlängerten Öffnungszeiten finden folgende Veranstaltungen statt:

Münchner Filmmuseum Veranstaltung

Sonntag, 24. Juni 2018, 18:30 Uhr

Father Goose (Der große Wolf ruft)

Cary Grant

 

 

Father Goose (Der große Wolf ruft)

USA 1964 | R: Ralph Nelson | B: Peter Stone, Frank Tarloff, nach der Erzählung »A Place of Dragons« von S.H. Barnett | K: Charles Lang | M: Cy Coleman | D: Cary Grant, Leslie Caron, Trevor Howard, Jack Good, Sharyl Locke | 117 min | OF | Ein Einsiedler lebt abgeschieden auf einer Südpazifikinsel, bis das Kriegsgeschehen alles verändert. »Der eleganteste Gentleman des Kinos gibt in seinem 65. Film sein Debüt als Verdammter der Inseln, aus freien Stücken und total verwildert, verlottert und verfilzt, von der speckigen Seemannsmütze bis zu löchrigen Socken. Nichts Schrecklicheres kann dieser Dschungel-Vogelscheuche passieren, als einem halben Dutzend kleiner Französinnen in die Hände zu fallen, die wild entschlossen sind, etwas in der Art aus ihm zu machen, wie sie es aus dem Kino von Cary Grant kennen.« (Donald Deschner)

Eintrittspreise 4 € (3 € für MFZ-Mitglieder). Die Kasse öffnet jeweils 60 Minuten vor und schließt 30 Minuten nach Beginn der Vorstellung. Bei allen öffentlichen Veranstaltungen verbleibt ein Kartenkontingent für den freien Verkauf an der Abendkasse.

zurück