MittwochAbendGeöffnet!

Jeden 2. Mittwoch im Monat sind ausgewählte Ausstellungen des Münchner Stadtmuseums bis 20:00 Uhr geöffnet.
Abendticket: 3,50 € inklusive Ausstellungen und Programm.

Mittwoch, 11. September 2019


bis 20:00 Uhr

Migration bewegt die Stadt. Perspektiven wechseln

Migration ist der Normalfall einer wachsenden Großstadt und gehört zu München wie der Marienplatz. Seien es die Ziegelarbeiter_innen aus dem Friaul, die den Baustoff für viele der typischen Münchner Gebäude herstellten, die Displaced Persons, die nach dem Zweiten Weltkrieg ebenso Anteil am Wiederaufbau der Stadt hatten wie andere Bevölkerungsgruppen, oder die „Gastarbeiter_innen“, die einen wesentlichen Beitrag zur industriellen Produktion und zum Städtebau leisteten – sie alle prägten den Alltag und die Kultur Münchens.

Mittwoch, 11. September 2019


bis 20:00 Uhr

Jugendstil skurril. Carl Strathmann

Die Kunst Carl Strathmanns (1866-1939) entzieht sich jeder Kategorisierung, sie ist höchst originell, bisweilen bizarr und skurril. Mit einer ornamentverliebten Detailversessenheit schuf sich der Künstler eigene Welten von karikaturhaften Märchen, fantastischen Blumenstillleben und Landschaften, symbolistischen Historienbildern und kunsthandwerklichen Entwürfen.

Programm

Begleitend zu den verlängerten Öffnungszeiten finden folgende Veranstaltungen statt:

Münchner Filmmuseum Veranstaltung

Mittwoch, 27. Juni 2018, 21:00 Uhr

Father Goose (Der große Wolf ruft)

Cary Grant

 

 

Father Goose (Der große Wolf ruft)

USA 1964 | R: Ralph Nelson | B: Peter Stone, Frank Tarloff, nach der Erzählung »A Place of Dragons« von S.H. Barnett | K: Charles Lang | M: Cy Coleman | D: Cary Grant, Leslie Caron, Trevor Howard, Jack Good, Sharyl Locke | 117 min | OF | Ein Einsiedler lebt abgeschieden auf einer Südpazifikinsel, bis das Kriegsgeschehen alles verändert. »Der eleganteste Gentleman des Kinos gibt in seinem 65. Film sein Debüt als Verdammter der Inseln, aus freien Stücken und total verwildert, verlottert und verfilzt, von der speckigen Seemannsmütze bis zu löchrigen Socken. Nichts Schrecklicheres kann dieser Dschungel-Vogelscheuche passieren, als einem halben Dutzend kleiner Französinnen in die Hände zu fallen, die wild entschlossen sind, etwas in der Art aus ihm zu machen, wie sie es aus dem Kino von Cary Grant kennen.« (Donald Deschner)

Eintrittspreise 4 € (3 € für MFZ-Mitglieder). Die Kasse öffnet jeweils 60 Minuten vor und schließt 30 Minuten nach Beginn der Vorstellung. Bei allen öffentlichen Veranstaltungen verbleibt ein Kartenkontingent für den freien Verkauf an der Abendkasse.

zurück