MittwochAbendGeöffnet!

Jeden 2. Mittwoch im Monat sind ausgewählte Ausstellungen des Münchner Stadtmuseums bis 20:00 Uhr geöffnet.
Abendticket: 3,50 € inklusive Ausstellungen und Programm.

Mittwoch, 9. Oktober 2019


bis 20:00 Uhr

Nationalsozialismus in München

Die Ausstellung zeigt München als Ausgangsort der Entstehung des Nationalsozialismus und als Parteizentrum. Münchens Verflechtung als Kunst- und Feststadt bei der ästhetischen Programmierung und Verharmlosung des NS-Regimes wird ebenso thematisiert, wie die Bedeutung der Stadt als Medien- und Rüstungsstandort. Ein weiterer Akzent ist auf München als Ausgangs- und Aktionsort von Verfolgung und Widerstand gesetzt.

Mittwoch, 13. November 2019


bis 18:00 Uhr

Typisch München!

Über 400 Exponate illustrieren Geschichte und Geschicke einer Stadt, die für viele – zu Recht oder zu Unrecht – als einer der bevorzugten Plätze auf der Welt gilt. Jeder, zumal jeder Münchner, hat ein ganz bestimmtes Bild von dieser Stadt. Die Ausstellung erwartet Zustimmung und Widerspruch. In fünf historisch gegliederten Abschnitten geht die Ausstellung der Frage nach, was seit wann und vor allem warum typisch ist für München.

Programm

Begleitend zu den verlängerten Öffnungszeiten finden folgende Veranstaltungen statt:

Münchner Filmmuseum Veranstaltung

Freitag, 14. Dezember 2018, 21:00 Uhr

Eva

Jeanne Moreau

 

 

Eva

Frankreich 1962 | R: Joseph Losey | B: Hugo Butler, Evan Jones, nach dem Roman von James Hadley Chase | K: Gianni di Venanzo | M: Michel Legrand | D: Jeanne Moreau, Stanley Baker, Giorgio Albertazzi, Virna Lisi, Checco Rissone | 118 min | engl. OF | Jeanne Moreau als Edelprostituierte, die in Rom und Venedig dem falschen Bestsellerautor Tyvian Jones zum Schicksal wird und ihn sich hörig macht. »Sie spiele weniger als dass sie sich verhalte, hat Losey von ihr gesagt, ›aber sie verhält sich in paradoxen, dem Leben entliehenen Situationen genau richtig, und man muss sie dann filmen, als geschehe alles in Wirklichkeit. Das Wunder ihres Spiels ist vor allem das einer Frau, die sich einer Unzahl von Hindernissen gegenüber sieht und sie überwindet, indem sie alle ihre Fähigkeiten einsetzt.‹ Es gehört zu den Geheimnissen von EVA, dass diese Eva, die wie eine Geisha trippeln, wie eine billige Hure keifen und wie eine Grande Dame schreiten kann, nicht als Monster erscheint, sondern als eine Frau in ihrem Stolz und Selbstbewusstsein; und die im schlimmsten Fall so ist, wie sie ist, weil die Männer sie so haben wollen.« (Peter W. Jansen)

Eintrittspreise 4 € (3 € für MFZ-Mitglieder). Die Kasse öffnet jeweils 60 Minuten vor und schließt 30 Minuten nach Beginn der Vorstellung. Bei allen öffentlichen Veranstaltungen verbleibt ein Kartenkontingent für den freien Verkauf an der Abendkasse.

zurück