MittwochAbendGeöffnet!

Jeden 2. Mittwoch im Monat sind ausgewählte Ausstellungen des Münchner Stadtmuseums bis 20:00 Uhr geöffnet.
Abendticket: 3,50 € inklusive Ausstellungen und Programm.

Mittwoch, 12. Juni 2019


bis 20:00 Uhr

Jugendstil skurril. Carl Strathmann

Die Kunst Carl Strathmanns (1866-1939) entzieht sich jeder Kategorisierung, sie ist höchst originell, bisweilen bizarr und skurril. Mit einer ornamentverliebten Detailversessenheit schuf sich der Künstler eigene Welten von karikaturhaften Märchen, fantastischen Blumenstillleben und Landschaften, symbolistischen Historienbildern und kunsthandwerklichen Entwürfen.

Mittwoch, 10. Juli 2019


bis 20:00 Uhr

Jugendstil skurril. Carl Strathmann

Die Kunst Carl Strathmanns (1866-1939) entzieht sich jeder Kategorisierung, sie ist höchst originell, bisweilen bizarr und skurril. Mit einer ornamentverliebten Detailversessenheit schuf sich der Künstler eigene Welten von karikaturhaften Märchen, fantastischen Blumenstillleben und Landschaften, symbolistischen Historienbildern und kunsthandwerklichen Entwürfen.

Programm

Begleitend zu den verlängerten Öffnungszeiten finden folgende Veranstaltungen statt:

Münchner Filmmuseum Veranstaltung

Sonntag, 5. Mai 2019, 18:30 Uhr

Cool Hand Luke (Der Unbeugsame)

Paul Newman

 

 

Cool Hand Luke (Der Unbeugsame)

USA 1967 | R: Stuart Rosenberg | B: Donn Pearce, Frank R. Pierson, nach dem Roman von Donn Pearce | K: Conrad Hall | M: Lalo Schifrin | D: Paul Newman, George Kennedy, Strother Martin, Jo Van Fleet, Lou Antonio, Dennis Hopper | 126 min | OF | »Der Held ist Sträfling eines Arbeitslagers, der nach drei Fluchtversuchen schließlich sterben muss. Paul Newman spielt diesen Luke mit einer entwaffnenden Coolness. Meist das um die Endlichkeit seines Besitzers Bescheid wissende Lächeln im Mundwinkel, seine wenigen Sätze knurrt er mehr, als dass er wirklich spricht.« (Christoph Hartung) »Nicht ohne Grund gehört Newmans Luke zu den einprägsamsten Charakteren der amerikanischen Filmgeschichte. Ein Mensch, für den die Welt immer zu klein und zu eng sein wird, ein widerspenstiger Geist, in dem Regeln tiefstes Unbehagen auslösen. Und selten hat jemand derart aufs Maul bekommen und doch im gleichen Atemzug diese Abreibungen so herausgefordert. Ein fast schon masochistischer Freiheitsdrang. Sein Rebellentum braucht keine soziale Bettung, seine Auflehnung gilt weder der Elterngeneration noch einem System, sondern dem Leben und Sein.« (Alex Todorov)

Eintrittspreise 5 € (4 € für MFZ-Mitglieder). Die Kasse öffnet jeweils 60 Minuten vor und schließt 30 Minuten nach Beginn der Vorstellung. Bei allen öffentlichen Veranstaltungen verbleibt ein Kartenkontingent für den freien Verkauf an der Abendkasse.

zurück