Kinder / Jugend / Familien

Münchner Filmmuseum Veranstaltung

Freitag, 12. Juli 2019, 21:00 Uhr

Lola Montez

Enno Patalas

 

 

Lola Montez

BRD/Frankreich 1955 | R: Max Ophüls | B: Max Ophüls, Annette Wademant, Franz Geiger | K: Christian Matras | M: Georges Auric | D: Martine Carol, Peter Ustinov, Adolf Wohlbrück, Will Quadflieg, Oskar Werner, Ivan Desny, Paulette Dubost, Werner Finck | 117 min | OmU | »Sprachliche Anachronismen wie die Wörter ›Star‹ und ›Reklame‹ setzen die Zeitvorstellung des Zuschauers in Bewegung, wie die Travellings seine Raumvorstellung aktivieren. Angeregt wurde Ophüls zu dem Film durch Berichte über das Schicksal des Filmstars Judy Garland. Die junge Lola erscheint bei ihm als eine impulsive Natur, der jeder Temperamentsausbruch zur gelungenen Eigenwerbung gerät. Die Figur des Zirkusmannes, den Peter Ustinov in LOLA MONTEZ spielt, ist zugleich die schönste Huldigung an die Pioniere des Show Business und die präziseste Abrechnung mit ihnen – von einem, der sich selbst als Zirkusnatur sah. Ophüls hält den Zuschauer an, Gegenwärtiges in Vergangenem zu erkennen, Bestehendes als Gewordenes zu begreifen. Seine Kritik an der Gegenwart ist Kritik an einer Vergangenheit, die es dazu hat kommen lassen.« (Enno Patalas) Enno Patalas hatte schon in den 1960-er Jahren ein Protokoll des Films veröffentlicht und eröffnete 1977 mit der letzten erhaltenen deutschen Magnettonkopie des Films den heutigen Kinosaal.

Eintrittspreise 4 € (3 € für MFZ-Mitglieder). Die Kasse öffnet jeweils 60 Minuten vor und schließt 30 Minuten nach Beginn der Vorstellung. Bei allen öffentlichen Veranstaltungen verbleibt ein Kartenkontingent für den freien Verkauf an der Abendkasse.

zurück