Filme

Münchner Filmmuseum Veranstaltung

Freitag, 2. Februar 2018, 18:30 Uhr

Westfront 1918

G.W. Pabst

 

Westfront 1918

Deutschland 1930 | R: G.W. Pabst | B: Ladislaus Vajda, Peter Martin Lampel, nach dem Roman »Vier von der Infanterie« von Ernst Johannsen | K: Fritz Arno Wagner, Charles Métain | D: Fritz Kampers, Gustav Diessl, Hans-Joachim Möbis, Claus Clausen, Jackie Monnier, Hanna Hoeßrich, Else Heller | 97 min | Pabsts erster Tonfilm über vier Infanteristen an der Front in den letzten Monaten des Ersten Weltkriegs wurde in München auf dem Gelände der Bavaria-Film gedreht. »Frei von der Gefahr des Stilkrampfes zeigt der Szenenschöpfer den Krieg. Draußen und daheim. Unerbittlich. Die Situation des Jahres 1918. Den Massentod, den Massenhunger, die innere und äußere Verelendung eines Volkes für – eine verlorene Sache. Unerbittlich fügt er die Tatsachen in wuchtender Wort- und Bildsprache ineinander zu unwiderlegbarem und darum erschütterndem, überzeugendem Gesamtwerk. Er hat den Mut, den Krieg zu zeigen, wie er war und auf schwache Nerven dabei keine Rücksicht zu nehmen. So zeugt dieser Kriegsfilm gegen den Krieg durch den unbeirrbaren Willen zur Kunst und zur Wahrheit.« (Hans Wollenberg)

Eintrittspreise 4 € (3 € für MFZ-Mitglieder). Ab 120 Minuten Filmlänge oder mit Gästen: 1 € Aufschlag. Ab 180 Minuten, mit Live-Musik oder bei 3D: 2 € Aufschlag. Die Kasse öffnet jeweils 60 Minuten vor und schließt 30 Minuten nach Beginn der Vorstellung. Bei allen öffentlichen Veranstaltungen verbleibt ein Kartenkontingent für den freien Verkauf an der Abendkasse.

zurück

Filmmuseum München

Kartenvorbestellungen nur telefonisch unter Tel. 089-233-96450

Büro Filmmuseum Tel. 089-233-22348
E-Mail

facebook

twitter

Vorführzeiten
Dienstag / Mittwoch / Freitag / Samstag / Sonntag 18.30 Uhr und 21.00 Uhr
Donnerstag 19.00 Uhr
Montag keine Vorstellung
Bei Überlänge gelten geänderte Vorführzeiten!

Eintrittspreise
Regulär 4 €
Mitglieder des MFZ 3 €
Aufschlag bei Überlänge oder Sonderveranstaltungen 1 € / 2 €

Rollstuhlfahrer / Hörgeschädigte
Das Kino im Untergeschoss ist über einen Aufzug für Rollstuhlfahrer zugänglich. Die Behindertentoilette befindet sich im Untergeschoss neben dem Kinoeingang. Der Kinosaal ist mit einer Induktionsschleife für Hörgeschädigte ausgestattet.

Programmheft
Das gedruckte Programmheft mit ausführlichen Angaben zu den Filmen ist im Filmmuseum erhältlich.

Sie können das Programmheft und den Spielplan auch herunterladen:
PDF Heft 33 bis 28. Februar 2018
PDF Kalenderübersicht bis 28. Februar 2018
alle Termine und Filmtexte für als Webcal für Smartphone, Tablet, PC (stetig aktualisiert)
Anleitung für Google Kalender (statisch)

Jubiläumsbroschüre (Hg. MFZ 2013)
PDF 50 Jahre Filmmuseum

Zur Sammlung

Jugendschutzbeauftragter
Fabian Schauren, E-Mail