Filme

Münchner Filmmuseum Veranstaltung

Dienstag, 29. Januar 2019, 18:30 Uhr

Viva Maria!

Jeanne Moreau

 

 

Viva Maria!

Frankreich 1965 | R: Louis Malle | B: Louis Malle, Jean-Claude Carrière | K: Henri Decaë | M: Georges Delerue | D: Jeanne Moreau, Brigitte Bardot, George Hamilton, Paulette Dubost, Gregor von Rezzori | 120 min | OmU | Eine irische Anarchistin und eine Tingeltangelsängerin reisen durch ein mittelamerikanisches Land, zunächst im Dienst der Bühnenkunst, später auch im Dienst der Revolution. »Das erste Drittel lebt der Film durch den so sehr gegensätzlichen Reiz der beiden besten Exportartikel Frankreichs: Moreau – Bardot. Der Charme der Moreau ist verhaltener, bewusster, klüger, und doch fällt die Bardot mit Schmollmund und Glanzaugen nicht ab. Einander bekämpfend ergänzen sie sich wie Kunst und Natur.« (Brigitte Jeremias) »Brigitte Bardot verkörpert den Anarchismus, dessen einzelne geographische Etappen im Film genau markiert sind. Jeanne Moreau vertritt die frustrierte marxistische Intelligenz. Die Anarchistin Bardot drängt mit ihrer antiautoritären Haltung zur Rebellion, während die Marxistin Moreau den richtigen Zeitpunkt des Aufstandes abwägt, den ungestümen Anarchismus mit den wirklichen Verhältnissen konfrontiert.« (Bernd Rabehl)

Eintrittspreise 5 € (4 € für MFZ-Mitglieder). Die Kasse öffnet jeweils 60 Minuten vor und schließt 30 Minuten nach Beginn der Vorstellung. Bei allen öffentlichen Veranstaltungen verbleibt ein Kartenkontingent für den freien Verkauf an der Abendkasse.

zurück

Filmmuseum München

Kartenvorbestellungen nur telefonisch unter Tel. 089-233-96450

Büro Filmmuseum Tel. 089-233-22348
E-Mail

facebook

twitter

Vorführzeiten
Dienstag / Mittwoch / Freitag / Samstag / Sonntag 18.30 Uhr und 21.00 Uhr
Donnerstag 19.00 Uhr
Montag keine Vorstellung
Bei Überlänge gelten geänderte Vorführzeiten!

Eintrittspreise
Regulär 4 €
Mitglieder des MFZ 3 €
Aufschlag bei Überlänge oder Sonderveranstaltungen 1 € / 2 €

Rollstuhlfahrer / Hörgeschädigte
Das Kino im Untergeschoss ist über einen Aufzug für Rollstuhlfahrer zugänglich. Die Behindertentoilette befindet sich im Untergeschoss neben dem Kinoeingang. Der Kinosaal ist mit einer Induktionsschleife für Hörgeschädigte ausgestattet.

Programmheft
Das gedruckte Programmheft mit ausführlichen Angaben zu den Filmen ist im Filmmuseum erhältlich.

Sie können das Programmheft und den Spielplan auch herunterladen:
PDF Heft 35 (6. September 2018 - 27. Februar 2019)
PDF Heft 35 Kalenderübersicht
Alle Termine und Filmtexte für Kalender-Apps als webcal (stetig aktualisiert) oder als statischer iCal.
Anleitung bei Problemen mit Google Kalender

Jubiläumsbroschüre (Hg. MFZ 2013)
PDF 50 Jahre Filmmuseum

Zur Sammlung

Jugendschutzbeauftragter
Fabian Schauren, E-Mail