Filme

Münchner Filmmuseum Veranstaltung

Mittwoch, 4. Dezember 2019, 19:00 Uhr

Vielleicht bin ich wirklich eine Zauberin – Filmregisseurin Mai Zetterling und ihre Filme
Amorosa

Katja Raganelli

Zu Gast: Katja Raganelli

 

 

Vielleicht bin ich wirklich eine Zauberin – Filmregisseurin Mai Zetterling und ihre Filme

BRD 1989 | R+B: Katja Raganelli | K: Konrad Wickler | Mit: Mai Zetterling, David Hughes, Edward Roberts, Harriet Andersson, Bibi Andersson, Gunnel Lindblom, Ingrid Thulin | 43 min | Mai Zetterling, ehemalige Ingmar-Bergman-Darstellerin und Hollywood-Star, bei Dreharbeiten zu THE STUFF OF MADNESS nach einer Geschichte von Patricia Highsmith und beim Inszenieren einer Folge der Fernsehserie WILHELM TELL. In ihrem Schloss in Südfrankreich züchtet sie leidenschaftlich Blumen, Kräuter und Heilpflanzen, die sie auch anzuwenden weiß.

Amorosa

Schweden 1986 | R+B: Mai Zetterling | K: Rune Ericson, Mischa Gavrjusjov | M: Roger Wallis | D: Stina Ekblad, Erland Josephson, Philip Zandén, Lena T. Hansson, Peter Schildt | 117 min | OmeU | In Rückblenden wird die Geschichte der Schriftstellerin Agnes von Krusenstjerna (1894-1940) erzählt, die gleichermaßen umstritten, bewundert und gefürchtet war für ihre expliziten Darstellungen von Hetero- und Homosexualität. Ihre Bücher wurden immer wieder skandalisiert. Der Film beschreibt ihre Kämpfe gegen Tabus und starre Normen.

Eintrittspreise 5 € (4 € für MFZ-Mitglieder). Die Kasse öffnet jeweils 60 Minuten vor und schließt 30 Minuten nach Beginn der Vorstellung. Bei allen öffentlichen Veranstaltungen verbleibt ein Kartenkontingent für den freien Verkauf an der Abendkasse.

zurück

Filmmuseum München

Kartenvorbestellungen nur telefonisch unter Tel. 089-233-96450

Büro Filmmuseum Tel. 089-233-22348
E-Mail

facebook

instagram

twitter

Vorführzeiten
Dienstag / Mittwoch / Freitag / Samstag / Sonntag 18.30 Uhr und 21.00 Uhr
Donnerstag 19.00 Uhr
Montag keine Vorstellung
Bei Überlänge gelten geänderte Vorführzeiten!

Eintrittspreise
Regulär 4 €
Mitglieder des MFZ 3 €
Aufschlag bei Überlänge oder Sonderveranstaltungen 1 € / 2 €

Rollstuhlfahrer / Hörgeschädigte
Das Kino im Untergeschoss ist über einen Aufzug für Rollstuhlfahrer zugänglich. Die barrierefreie Toilette befindet sich im Untergeschoss neben dem Kinoeingang. Der Kinosaal ist mit einer Induktionsschleife für Hörgeschädigte ausgestattet. Der Empfang ist auf den Plätzen am Anfang und am Ende der Sitzreihen am besten.

Programmheft
Das gedruckte Programmheft mit ausführlichen Angaben zu den Filmen ist im Filmmuseum erhältlich.

Sie können das Programmheft und den Spielplan auch herunterladen:
PDF Heft 37 (5. September 2019 - 26. Februar 2020)
PDF Heft 37  Kalenderübersicht

Alle Termine und Filmtexte für Kalender-Apps als webcal (stetig aktualisiert) oder als statischer iCal.
Anleitung bei Problemen mit Google Kalender

Jubiläumsbroschüre (Hg. MFZ 2013)
PDF 50 Jahre Filmmuseum

Zur Sammlung

Jugendschutzbeauftragter
Fabian Schauren, E-Mail