Filme

Münchner Filmmuseum Veranstaltung

Samstag, 28. Januar 2017, 18:30 Uhr

Phantom

Friedrich Wilhelm Murnau

Live-Musik: Günter A. Buchwald

 

 

Phantom

| Deutschland 1922 | R: Friedrich Wilhelm Murnau | B: Thea von Harbou, nach dem Roman von Gerhart Hauptmann | K: Axel Graatkjær, Theophan Ouchakoff | D: Alfred Abel, Frida Richard, Aud Egede Nissen, Hans Heinrich von Twardowski, Lil Dagover | 134 min | viragiert | Der verträumte Ratsschreiber ­Lorenz Lubota stürzt sich in eine verzweifelte Liebe. »Erst jetzt, im Nach­hinein, als Phantombild sozusagen, erahne ich allmählich den Film, den Murnau machen wollte. Der allerdings hat mich gerissen. Auch wenn es ihn nicht gibt, besser: nicht geben konnte, noch nicht geben konnte, sehe ich ihn in Umrissen vor mir. Am deutlichsten im existierenden PHANTOM wird dieser unsichtbare Murnau-Film immer dann, wenn es um nichts geht, wenn keine Geschichte bedient werden muss, wenn der arme Lorenz Lubota zum Beispiel einfach durch die Gassen seiner Schreckensstadt nach Hause schleicht. Immer, wenn sich die Geschichte in den Vordergrund drängt, verbleicht der Film, den Murnau hätte machen können. Er war seiner Zeit einfach Lichtjahre voraus.« (Wim Wenders)

 

Eintrittspreise: 6 € (5 € für MFZ-Mitglieder). Die Kasse öffnet jeweils 60 Minuten vor und schließt 30 Minuten nach Beginn der Vorstellung. Bei allen öffentlichen Veranstaltungen verbleibt ein Kartenkontingent für den freien Verkauf an der Abendkasse.

zurück

Filmmuseum München

Kartenvorbestellungen nur telefonisch unter Tel. 089-233-96450

Büro: Tel. 089-233-22348
E-Mail: filmmuseum(at)muenchen.de

facebook

twitter

Vorführzeiten:
Dienstag / Mittwoch / Freitag / Samstag / Sonntag 18.30 Uhr und 21.00 Uhr
Donnerstag 19.00 Uhr
Montag keine Vorstellung
Bei Überlänge gelten geänderte Vorführzeiten!

Eintrittspreise
Regulär 4 €
Mitglieder des MFZ 3 €
Aufschlag bei Überlänge oder Sonderveranstaltungen 2 €

Rollstuhlfahrer / Hörgeschädigte
Das Kino im Untergeschoss ist über einen Aufzug für Rollstuhlfahrer zugänglich. Die Behindertentoilette befindet sich im Untergeschoss neben dem Kinoeingang. Der Kinosaal ist mit einer Induktionsschleife für Hörgeschädigte ausgestattet.

Programmheft
Das gedruckte Programmheft mit ausführlichen Angaben zu den Filmen ist im Filmmuseum erhältlich.

Sie können das Programmheft und den Spielplan auch als pdf-Datei herunterladen:
Heft 32 (Februar bis Juli 2017)
Kalenderübersicht (bis Juli 2017)

Heft 31 (September 2016 bis Februar 2017)
Kalenderübersicht (bis Februar 2017)
Sämtliche Termine und Inhalte für Kalender-Apps (ICS, 365 KiB)

Jubiläumsbroschüre (Hg. MFZ 2013)
50 Jahre Filmmuseum

Zur Sammlung

Jugendschutzbeauftragter:
Fabian Schauren, jugendschutz@kommunale-kinos.de