Filme

Münchner Filmmuseum Veranstaltung

Montag, 22. April 2019, 18:30 Uhr

Paris Blues

Paul Newman

 

 

Paris Blues

USA 1961 | R: Martin Ritt | B: Walter Bernstein, Irene Kamp, Jack Sher, Lulla Rosenfeld, nach einem Roman von Harold Flender | K: Christian Matras | M: Duke Ellington | D: Paul Newman, Sidney Poitier, Joanne Woodward, Diahann Carroll, Louis Armstrong | 98 min | OF | Paris als die Stadt der Liebe und des Jazz. Filmklassiker über zwei amerikanische Jazzmusiker im Exil, die in Kellern und Clubs auftreten. Sie bandeln mit zwei Amerikanerinnen an, die sie in die Staaten zurückholen wollen. Newman spielt den Jazzposaunisten, Sidney Poitier den Saxophonisten und Pianisten. Der Film zeigt die relative Freiheit, die Schwarze in Europa genossen, und die für Amerikaner fremdartig wirken musste. Doch unterlag der Film strengen Beschränkungen: »Ritt ist weit davon entfernt, eine Schwarze mit einem Weißen im Bett zu zeigen. Das Bett ist da, aber er paart fein säuberlich Schwarz mit Schwarz und Weiß mit Weiß. Das Rassenproblem wird diskutiert, aber in theatralischen Reden wohlfeil kaputtgeschwatzt.« (Theodor Kotulla) Dennoch ist PARIS BLUES einer der schönsten Jazz-Filme der 1960er Jahre.

Eintrittspreise 4 € (3 € für MFZ-Mitglieder). Die Kasse öffnet jeweils 60 Minuten vor und schließt 30 Minuten nach Beginn der Vorstellung. Bei allen öffentlichen Veranstaltungen verbleibt ein Kartenkontingent für den freien Verkauf an der Abendkasse.

zurück

Filmmuseum München

Kartenvorbestellungen nur telefonisch unter Tel. 089-233-96450

Büro Filmmuseum Tel. 089-233-22348
E-Mail

facebook

twitter

Vorführzeiten
Dienstag / Mittwoch / Freitag / Samstag / Sonntag 18.30 Uhr und 21.00 Uhr
Donnerstag 19.00 Uhr
Montag keine Vorstellung
Bei Überlänge gelten geänderte Vorführzeiten!

Eintrittspreise
Regulär 4 €
Mitglieder des MFZ 3 €
Aufschlag bei Überlänge oder Sonderveranstaltungen 1 € / 2 €

Rollstuhlfahrer / Hörgeschädigte
Das Kino im Untergeschoss ist über einen Aufzug für Rollstuhlfahrer zugänglich. Die Behindertentoilette befindet sich im Untergeschoss neben dem Kinoeingang. Der Kinosaal ist mit einer Induktionsschleife für Hörgeschädigte ausgestattet. Der Empfang ist auf den Plätzen am Anfang und am Ende der Sitzreihen am besten.

Programmheft
Das gedruckte Programmheft mit ausführlichen Angaben zu den Filmen ist im Filmmuseum erhältlich.

Sie können das Programmheft und den Spielplan auch herunterladen:
PDF Heft 36 (28. Februar - 28. Juli 2019)
PDF Heft 36 Kalenderübersicht

Alle Termine und Filmtexte für Kalender-Apps als webcal (stetig aktualisiert) oder als statischer iCal.
Anleitung bei Problemen mit Google Kalender

Jubiläumsbroschüre (Hg. MFZ 2013)
PDF 50 Jahre Filmmuseum

Zur Sammlung

Jugendschutzbeauftragter
Fabian Schauren, E-Mail