Filme

Münchner Filmmuseum Veranstaltung

Dienstag, 20. Februar 2018, 21:00 Uhr

November-Verbrecher

Oktoberrevolution

 

November-Verbrecher

BRD 1968 | R: Carlheinz Caspari | B: Dieter Meichsner, Karlheinz Dederke | K: Wolfgang Zeh | D: Rudolf Rohlinger, Otto Graf, Conny Palme, Walter Jacob, Ernst Fritz Fürbringer | 132 min | Legendäres Fernsehspiel-Experiment des NDR: Ein Untersuchungsausschuss der Nationalversammlung geht 1926 der Frage nach der Schuld am Zusammenbruch von 1918 nach. »Der das Dokumentarische durchbrechende Kunstgriff besteht darin, dass der reale TV-Journalist Rudolf Rohlinger im Outfit und Mikrofon von 1968 die damaligen Protagonisten (Militärs, Politiker, Wissenschaftler, Soldaten, Matrosen) interviewt. Historischer Kontext ist die von den Militärs, den rechten Ideologen und der deutschnationalen Presse propagierte Fortsetzung des angeblichen ›Verteidigungskrieges‹. Die von meuternden Matrosen ausgelöste Revolution, die die SPD zu verhindern versucht, ist Anlass für die ›Dolchstoßlegende‹.« (Thomas Bräutigam)

Eintrittspreise 5 € (4 € für MFZ-Mitglieder). Die Kasse öffnet jeweils 60 Minuten vor und schließt 30 Minuten nach Beginn der Vorstellung. Bei allen öffentlichen Veranstaltungen verbleibt ein Kartenkontingent für den freien Verkauf an der Abendkasse.

zurück

Filmmuseum München

Kartenvorbestellungen nur telefonisch unter Tel. 089-233-96450

Büro Filmmuseum Tel. 089-233-22348
E-Mail

facebook

twitter

Vorführzeiten
Dienstag / Mittwoch / Freitag / Samstag / Sonntag 18.30 Uhr und 21.00 Uhr
Donnerstag 19.00 Uhr
Montag keine Vorstellung
Bei Überlänge gelten geänderte Vorführzeiten!

Eintrittspreise
Regulär 4 €
Mitglieder des MFZ 3 €
Aufschlag bei Überlänge oder Sonderveranstaltungen 1 € / 2 €

Rollstuhlfahrer / Hörgeschädigte
Das Kino im Untergeschoss ist über einen Aufzug für Rollstuhlfahrer zugänglich. Die Behindertentoilette befindet sich im Untergeschoss neben dem Kinoeingang. Der Kinosaal ist mit einer Induktionsschleife für Hörgeschädigte ausgestattet.

Programmheft
Das gedruckte Programmheft mit ausführlichen Angaben zu den Filmen ist im Filmmuseum erhältlich.

Sie können das Programmheft und den Spielplan auch herunterladen:
PDF Heft 35 (6. September 2018 - 27. Februar 2019)
PDF Heft 35 Kalenderübersicht
Alle Termine und Filmtexte für Kalender-Apps als webcal (stetig aktualisiert) oder als statischer iCal.
Anleitung bei Problemen mit Google Kalender

Jubiläumsbroschüre (Hg. MFZ 2013)
PDF 50 Jahre Filmmuseum

Zur Sammlung

Jugendschutzbeauftragter
Fabian Schauren, E-Mail