Filme

Münchner Filmmuseum Veranstaltung

Sonntag, 27. Januar 2019, 21:00 Uhr

Nathalie Granger

Jeanne Moreau

 

 

Nathalie Granger

Frankreich 1972 | R+B: Marguerite Duras | K: Ghislain Cloquet | D: Lucia Bosè, Jeanne Moreau, Gérard Depardieu, Luce Garcia-Ville, Valerie Mascolo | 83 min | OmeU | Isabelle Granger lebt mit ihren beiden Töchtern in einer Villa am Stadtrand von Paris, ihre Freundin kümmert sich um den Haushalt. Eine »Chronik der Ereignislosigkeit, der scheinbar bedeutungslosen Mikrovorgänge« (Ulrich Gregor). »Bei aller Banalität des Alltagslebens hat Jeannes Stimme selten so musikalisch geklungen, selten wirkten ihre Gesten (den Tisch abräumen, abspülen, Feuer anzünden, nähen) und ihre Blicke, ihre Art zu schweigen, zuzuhören und zu lächeln, so edel und auf geheimnisvolle Weise so rein, als seien alle Attribute des großen Stars von ihr abgefallen, als habe ihr Wunsch, unbedingt in diesem bescheidenen Film (einfaches Schwarzweiß, geringer Aufwand und kleines Team) mitzuwirken, ihr die Möglichkeit gegeben, sich zu entmystifizieren. Ein Film als Provokation, ohne dass er jemals des Humors entbehrte, aber vor allem ist da etwas Geheimnisvolles, das von der Alchemie der am selben Ort zusammengeführten Frauen ausgeht.« (Jean-Claude Moireau)

Eintrittspreise 4 € (3 € für MFZ-Mitglieder). Die Kasse öffnet jeweils 60 Minuten vor und schließt 30 Minuten nach Beginn der Vorstellung. Bei allen öffentlichen Veranstaltungen verbleibt ein Kartenkontingent für den freien Verkauf an der Abendkasse.

zurück

Filmmuseum München

Kartenvorbestellungen nur telefonisch unter Tel. 089-233-96450

Büro Filmmuseum Tel. 089-233-22348
E-Mail

facebook

twitter

Vorführzeiten
Dienstag / Mittwoch / Freitag / Samstag / Sonntag 18.30 Uhr und 21.00 Uhr
Donnerstag 19.00 Uhr
Montag keine Vorstellung
Bei Überlänge gelten geänderte Vorführzeiten!

Eintrittspreise
Regulär 4 €
Mitglieder des MFZ 3 €
Aufschlag bei Überlänge oder Sonderveranstaltungen 1 € / 2 €

Rollstuhlfahrer / Hörgeschädigte
Das Kino im Untergeschoss ist über einen Aufzug für Rollstuhlfahrer zugänglich. Die Behindertentoilette befindet sich im Untergeschoss neben dem Kinoeingang. Der Kinosaal ist mit einer Induktionsschleife für Hörgeschädigte ausgestattet.

Programmheft
Das gedruckte Programmheft mit ausführlichen Angaben zu den Filmen ist im Filmmuseum erhältlich.

Sie können das Programmheft und den Spielplan auch herunterladen:
PDF Heft 35 (6. September 2018 - 27. Februar 2019)
PDF Heft 35 Kalenderübersicht
Alle Termine und Filmtexte für Kalender-Apps als webcal (stetig aktualisiert) oder als statischer iCal.
Anleitung bei Problemen mit Google Kalender

Jubiläumsbroschüre (Hg. MFZ 2013)
PDF 50 Jahre Filmmuseum

Zur Sammlung

Jugendschutzbeauftragter
Fabian Schauren, E-Mail