Filme

Münchner Filmmuseum Veranstaltung

Mittwoch, 10. April 2019, 21:00 Uhr

Mathias Kneißl

Bavaria Film

 

 

Mathias Kneißl

BRD 1971 | R: Reinhard Hauff | B: Martin Sperr, Reinhard Hauff | K: Wolfgang Peter Hassenstein | M: Peer Raben | D: Hans Brenner, Ruth Drexel, Frank Frey, Eva Mattes, Hanna Schygulla, Gustl Bayrhammer, Rainer Werner Fassbinder, Kurt Raab, Martin Sperr, Volker Schlöndorff, Franz Peter Wirth, | 94 min | »Held des Films ist eine authentische Figur, eben Mathias Kneißl, der 27-jährig anno 1902 in München hingerichtet wurde. Hauff schildert das Schicksal seines Protagonisten chronikartig, aufgefächert in Stationen wie eine Moritat. Zwar erscheint Kneißl, der Wilddieb und Räuber, den die Polizei sehr lange jagt, weil ihn verarmte Bauern und Knechte unterstützen, von Anfang an in einer für die Lage der Landbevölkerung um die Jahrhundertwende nicht unbedingt repräsentativen Extremsituation (die Familie stammt von einem Räuber italienischer Herkunft ab, der Vater wird erschlagen, die Mutter eingesperrt), doch die Drehbuchautoren Hauff und Sperr haben es geschickt verstanden, ihren Helden mit den allgemeinen sozialen Missständen zu konfrontieren, man sieht zwar kaum deren Ursachen, aber doch ihre Wirkung auf Lebensbedingungen und Bewusstsein der Bevölkerung.« (Hans Günther Pflaum)

Eintrittspreise 4 € (3 € für MFZ-Mitglieder). Die Kasse öffnet jeweils 60 Minuten vor und schließt 30 Minuten nach Beginn der Vorstellung. Bei allen öffentlichen Veranstaltungen verbleibt ein Kartenkontingent für den freien Verkauf an der Abendkasse.

zurück

Filmmuseum München

Kartenvorbestellungen nur telefonisch unter Tel. 089-233-96450

Büro Filmmuseum Tel. 089-233-22348
E-Mail

facebook

twitter

Vorführzeiten
Dienstag / Mittwoch / Freitag / Samstag / Sonntag 18.30 Uhr und 21.00 Uhr
Donnerstag 19.00 Uhr
Montag keine Vorstellung
Bei Überlänge gelten geänderte Vorführzeiten!

Eintrittspreise
Regulär 4 €
Mitglieder des MFZ 3 €
Aufschlag bei Überlänge oder Sonderveranstaltungen 1 € / 2 €

Rollstuhlfahrer / Hörgeschädigte
Das Kino im Untergeschoss ist über einen Aufzug für Rollstuhlfahrer zugänglich. Die Behindertentoilette befindet sich im Untergeschoss neben dem Kinoeingang. Der Kinosaal ist mit einer Induktionsschleife für Hörgeschädigte ausgestattet. Der Empfang ist auf den Plätzen am Anfang und am Ende der Sitzreihen am besten.

Programmheft
Das gedruckte Programmheft mit ausführlichen Angaben zu den Filmen ist im Filmmuseum erhältlich.

Sie können das Programmheft und den Spielplan auch herunterladen:
PDF Heft 36 (28. Februar - 28. Juli 2019)
PDF Heft 36 Kalenderübersicht

Alle Termine und Filmtexte für Kalender-Apps als webcal (stetig aktualisiert) oder als statischer iCal.
Anleitung bei Problemen mit Google Kalender

Jubiläumsbroschüre (Hg. MFZ 2013)
PDF 50 Jahre Filmmuseum

Zur Sammlung

Jugendschutzbeauftragter
Fabian Schauren, E-Mail