Filme

Münchner Filmmuseum Veranstaltung

Sonntag, 18. Februar 2018, 18:30 Uhr

Mademoiselle Docteur (Spione von Saloniki)

G.W. Pabst

 

Mademoiselle Docteur (Spione von Saloniki)

Frankreich 1936 | R: G.W. Pabst | B: Georges Neveux, Irma von Cube, Jacques Natanson | K: Eugen Schüfftan | M: Arthur Honegger | D: Dita Parlo, Pierre Blanchar, Pierre Fresnay, Louis Jouvet, Viviane Romance | 113 min | OmeU | Kein Arztfilm, sondern eine Spionagegeschichte im Ersten Weltkrieg. An den Mächten im Hintergrund und ihren Machenschaften ist der Film nicht ernsthaft interessiert, dafür umso mehr am Geflecht aus Liebe und Verrat zwischen den Personen, und das wird in Licht und Schatten umgesetzt. »Der Laden des von Louis Jouvet gespielten Obsthändlers Simonis in MADEMOISELLE DOCTEUR ist nicht mehr als ein finsterer, verwinkelter Holzverschlag, in dem der Blick keine Orientierungsmöglichkeit findet; im Hintergrund reflektiert eine halbblinde Glaswand den Auftritt der Besucher als Schattenspiel. Schatten sind keine Symbole mehr, sondern Elemente der räumlichen Verunsicherung. Wenn Dita Parlo aus einer hellbeleuchteten Tür im Hintergund heraustritt und diagonal aus dem Bild verschwindet, malt sich ihr langer Schatten noch auf der Türfläche wie ein Nachbild, das zögernd stehenzubleiben scheint« (Klaus Kreimeier)

Eintrittspreise 4 € (3 € für MFZ-Mitglieder). Die Kasse öffnet jeweils 60 Minuten vor und schließt 30 Minuten nach Beginn der Vorstellung. Bei allen öffentlichen Veranstaltungen verbleibt ein Kartenkontingent für den freien Verkauf an der Abendkasse.

zurück

Filmmuseum München

Kartenvorbestellungen nur telefonisch unter Tel. 089-233-96450

Büro Filmmuseum Tel. 089-233-22348
E-Mail

facebook

twitter

Vorführzeiten
Dienstag / Mittwoch / Freitag / Samstag / Sonntag 18.30 Uhr und 21.00 Uhr
Donnerstag 19.00 Uhr
Montag keine Vorstellung
Bei Überlänge gelten geänderte Vorführzeiten!

Eintrittspreise
Regulär 4 €
Mitglieder des MFZ 3 €
Aufschlag bei Überlänge oder Sonderveranstaltungen 1 € / 2 €

Rollstuhlfahrer / Hörgeschädigte
Das Kino im Untergeschoss ist über einen Aufzug für Rollstuhlfahrer zugänglich. Die Behindertentoilette befindet sich im Untergeschoss neben dem Kinoeingang. Der Kinosaal ist mit einer Induktionsschleife für Hörgeschädigte ausgestattet.

Programmheft
Das gedruckte Programmheft mit ausführlichen Angaben zu den Filmen ist im Filmmuseum erhältlich.

Sie können das Programmheft und den Spielplan auch herunterladen:
PDF Heft 34 bis 22. Juli 2018
PDF Kalenderübersicht bis 22. Juli 2018
Termine und Filmtexte als Webcal für Smartphone, Tablet, PC (stetig aktualisiert)
Als statischer Kalender (iCal)
Anleitung bei Problemen mit Google Kalender

Jubiläumsbroschüre (Hg. MFZ 2013)
PDF 50 Jahre Filmmuseum

Zur Sammlung

Jugendschutzbeauftragter
Fabian Schauren, E-Mail