Filme

Münchner Filmmuseum Veranstaltung

Sonntag, 3. November 2019, 18:30 Uhr

Lichtspiel Schwarz-Weiß-Grau
Entwürfe für Things to Come
Things to Come (Was kommen wird)

100 Jahre Bauhaus

Zu Gast: Martina Müller

 

 

Lichtspiel Schwarz-Weiss-Grau

Deutschland 1930 | R+B+K: László Moholy-Nagy | 6 min | Im Vorspann gleich die Dynamik einer Glaskugel mit den einrollenden Titeln: »moholy=nagy zeigt ein lichtspiel«. Gespenstisch der Schatten einer Nosferatu-Hand, die »schwarz – weiss – grau« aus der Versenkung zieht. Protagonist des Films: Moholy-Nagys »Licht-Raum-Modulator«.

Test Footage for Things to Come

GB 1935 | R: László Moholy-Nagy | 4 min | Entwürfe und Testaufnahmen für Special Effects.

Things to Come (Was kommen wird)

GB 1936 | R: William Cameron Menzies | B: H.G. Wells, nach seinem Roman »The Shape of Things to Come« | K: Georges Perinal | M: Arthur Bliss | D: Raymond Massey, Edward Chapman, Ralph Richardson, Margaretta Scott, Cedric Hardwicke | 97 min | OF | Weihnachten 1940 wird die Stadt Everytown durch Luftangriffe und Giftgaseinsätze zerstört. Ein Krieg ohne Ende, barbarisches Überleben in Ruinen, Kranke werden erschossen. Frieden und Fortschritt verspricht nach drei Jahrzehnten eine technikbesessene Truppe, die aus Basra einfliegt und die Macht an sich reißt. Aus großen Fertigteilen wird ein unterirdisches Utopia gebaut, eine neue saubere Welt: Everytown, die weiße Stadt mit weißgekleideten Bewohnern, mit Flachbildschirmen und drahtloser Kommunikation. In der Maschinensequenz der futuristischen Fabrikanlage finden sich Licht-Glas-Effekte, die Moholy-Nagy direkt entwarf oder die seinen Ideen nahekommen.

Eintrittspreise 4 € (3 € für MFZ-Mitglieder). Die Kasse öffnet jeweils 60 Minuten vor und schließt 30 Minuten nach Beginn der Vorstellung. Bei allen öffentlichen Veranstaltungen verbleibt ein Kartenkontingent für den freien Verkauf an der Abendkasse.

zurück

Filmmuseum München

Kartenvorbestellungen nur telefonisch unter Tel. 089-233-96450

Büro Filmmuseum Tel. 089-233-22348
E-Mail

facebook

twitter

Vorführzeiten
Dienstag / Mittwoch / Freitag / Samstag / Sonntag 18.30 Uhr und 21.00 Uhr
Donnerstag 19.00 Uhr
Montag keine Vorstellung
Bei Überlänge gelten geänderte Vorführzeiten!

Eintrittspreise
Regulär 4 €
Mitglieder des MFZ 3 €
Aufschlag bei Überlänge oder Sonderveranstaltungen 1 € / 2 €

Rollstuhlfahrer / Hörgeschädigte
Das Kino im Untergeschoss ist über einen Aufzug für Rollstuhlfahrer zugänglich. Die Behindertentoilette befindet sich im Untergeschoss neben dem Kinoeingang. Der Kinosaal ist mit einer Induktionsschleife für Hörgeschädigte ausgestattet. Der Empfang ist auf den Plätzen am Anfang und am Ende der Sitzreihen am besten.

Programmheft
Das gedruckte Programmheft mit ausführlichen Angaben zu den Filmen ist im Filmmuseum erhältlich.

Sie können das Programmheft und den Spielplan auch herunterladen:
PDF Heft 37 (5. September 2019 - 26. Februar 2020)
PDF Heft 37  Kalenderübersicht

Alle Termine und Filmtexte für Kalender-Apps als webcal (stetig aktualisiert) oder als statischer iCal.
Anleitung bei Problemen mit Google Kalender

Jubiläumsbroschüre (Hg. MFZ 2013)
PDF 50 Jahre Filmmuseum

Zur Sammlung

Jugendschutzbeauftragter
Fabian Schauren, E-Mail