Filme

Münchner Filmmuseum Veranstaltung

Freitag, 9. Februar 2018, 18:30 Uhr

Kameradschaft

G.W. Pabst

 

Kameradschaft

Deutschland 1931 | R: G.W. Pabst | B: Ladislaus Vajda, Karl Otten, Peter Martin Lampel | K: Fritz Arno Wagner, Robert Baberske | D: Alexander Granach, Fritz Kampers, Daniel Mendaille, Ernst Busch, Elisabeth Wendt, Gustav Püttjer | 89 min | Das auf einem authentischen Vorfall in Courbières aus dem Jahr 1906 beruhende Bergarbeiterdrama erzählt von einem Grubenunglück zwischen den beiden Weltkriegen, bei dem die deutschen Bergarbeiter trotz der von Ressentiments geprägten Beziehungen ihren eingeschlossenen französischen Kollegen zu Hilfe eilen. »Einer der wenigen Filme, der ohne die übliche Liebesgeschichte auskommt. Er verzichtet auch darauf, das filmisch Attraktive eines Grubenunglücks auszukosten. Er spekuliert nicht mit der Sensationslust, kokettiert nicht mit dem Elend. Es geht ihm deutlich um seine Grundidee. Pabst hatte auch keine Glanzrollen zu vergeben, er besetzte sie aber alle mit sehr guten Schauspielern, deren Darstellungsstil versachlicht und zurückgenommen ist, vergleicht man diesen mit anderen Filmen des Regisseurs.« (Christiane Mückenberger)

Eintrittspreise 4 € (3 € für MFZ-Mitglieder). Die Kasse öffnet jeweils 60 Minuten vor und schließt 30 Minuten nach Beginn der Vorstellung. Bei allen öffentlichen Veranstaltungen verbleibt ein Kartenkontingent für den freien Verkauf an der Abendkasse.

zurück

Filmmuseum München

Kartenvorbestellungen nur telefonisch unter Tel. 089-233-96450

Büro Filmmuseum Tel. 089-233-22348
E-Mail

facebook

twitter

Vorführzeiten
Dienstag / Mittwoch / Freitag / Samstag / Sonntag 18.30 Uhr und 21.00 Uhr
Donnerstag 19.00 Uhr
Montag keine Vorstellung
Bei Überlänge gelten geänderte Vorführzeiten!

Eintrittspreise
Regulär 4 €
Mitglieder des MFZ 3 €
Aufschlag bei Überlänge oder Sonderveranstaltungen 1 € / 2 €

Rollstuhlfahrer / Hörgeschädigte
Das Kino im Untergeschoss ist über einen Aufzug für Rollstuhlfahrer zugänglich. Die Behindertentoilette befindet sich im Untergeschoss neben dem Kinoeingang. Der Kinosaal ist mit einer Induktionsschleife für Hörgeschädigte ausgestattet.

Programmheft
Das gedruckte Programmheft mit ausführlichen Angaben zu den Filmen ist im Filmmuseum erhältlich.

Sie können das Programmheft und den Spielplan auch herunterladen:
PDF Heft 35 (6. September 2018 - 27. Februar 2019)
PDF Heft 35 Kalenderübersicht
Alle Termine und Filmtexte für Kalender-Apps als webcal (stetig aktualisiert) oder als statischer iCal.
Anleitung bei Problemen mit Google Kalender

Jubiläumsbroschüre (Hg. MFZ 2013)
PDF 50 Jahre Filmmuseum

Zur Sammlung

Jugendschutzbeauftragter
Fabian Schauren, E-Mail