Filme

Münchner Filmmuseum Veranstaltung

Mittwoch, 11. Dezember 2019, 19:00 Uhr

Ich bin Wanda – Porträt der Schauspielerin und Regisseurin Barbara Loden
Wanda

Katja Raganelli

Zu Gast: Katja Raganelli

 

 

Ich bin Wanda – Porträt der Schauspielerin und Regisseurin Barbara Loden

BRD 1992 | R+B: Katja Raganelli | K: Konrad Wickler | Mit: Barbara Loden, Marco Kazan, Elia Kazan, Nicholas T. Proferes | 61 min | Die amerikanische Schauspielerin Barbara Loden begann ihre Karriere am Broadway und spielte zuerst in Filmen ihres späteren Ehemanns Elia Kazan. 1970 inszenierte sie ihren einzigen Spielfilm WANDA, in dem sie ihre Entwurzelung und die schwierige Beziehung zu Elia Kazan thematisiert.

Wanda

USA 1970 | R+B Barbara Loden | K: Nicholas T. Proferes | D: Barbara Loden, Michael Higgins, Dorothy Shupenes, Peter Shupenes, Jerome Thier | 102 min | OF | Die Textilarbeiterin Wanda kehrt einem tristen Kohlebergbaugebiet, ihrem frisch geschiedenen Mann und ihren Kindern den Rücken, um sich einem Kleinkriminellen anzuschließen und mit ihm eine Bank auszurauben. »Barbara Loden zeigt (und spielt) diese Wanda als eine Frau, die sich im emotionalen Niemandsland verloren hat. Sie ist weder Heilige, noch Kämpferin, weder auf dem Weg zur Befreiung, noch auf dem zum Untergang. Sie vegetiert durch eine Anti-Bonnie-and-Clyde-Geschichte als Anti-Heldin.« (Ulrich Behrens)

Eintrittspreise 5 € (4 € für MFZ-Mitglieder). Die Kasse öffnet jeweils 60 Minuten vor und schließt 30 Minuten nach Beginn der Vorstellung. Bei allen öffentlichen Veranstaltungen verbleibt ein Kartenkontingent für den freien Verkauf an der Abendkasse.

zurück

Filmmuseum München

Kartenvorbestellungen nur telefonisch unter Tel. 089-233-96450

Büro Filmmuseum Tel. 089-233-22348
E-Mail

facebook

instagram

twitter

Vorführzeiten
Dienstag / Mittwoch / Freitag / Samstag / Sonntag 18.30 Uhr und 21.00 Uhr
Donnerstag 19.00 Uhr
Montag keine Vorstellung
Bei Überlänge gelten geänderte Vorführzeiten!

Eintrittspreise
Regulär 4 €
Mitglieder des MFZ 3 €
Aufschlag bei Überlänge oder Sonderveranstaltungen 1 € / 2 €

Rollstuhlfahrer / Hörgeschädigte
Das Kino im Untergeschoss ist über einen Aufzug für Rollstuhlfahrer zugänglich. Die barrierefreie Toilette befindet sich im Untergeschoss neben dem Kinoeingang. Der Kinosaal ist mit einer Induktionsschleife für Hörgeschädigte ausgestattet. Der Empfang ist auf den Plätzen am Anfang und am Ende der Sitzreihen am besten.

Programmheft
Das gedruckte Programmheft mit ausführlichen Angaben zu den Filmen ist im Filmmuseum erhältlich.

Sie können das Programmheft und den Spielplan auch herunterladen:
PDF Heft 37 (5. September 2019 - 26. Februar 2020)
PDF Heft 37  Kalenderübersicht

Alle Termine und Filmtexte für Kalender-Apps als webcal (stetig aktualisiert) oder als statischer iCal.
Anleitung bei Problemen mit Google Kalender

Jubiläumsbroschüre (Hg. MFZ 2013)
PDF 50 Jahre Filmmuseum

Zur Sammlung

Jugendschutzbeauftragter
Fabian Schauren, E-Mail