Filme

Münchner Filmmuseum Veranstaltung

Freitag, 26. April 2019, 18:30 Uhr

Hud (Der Wildeste unter Tausend)

Paul Newman

 

 

Hud (Der Wildeste unter Tausend)

USA 1963 | R: Martin Ritt | B: Irving Ravetch, Harriet Frank Jr, nach dem Roman »Horseman, Pass By« von Larry McMurtry | K: James Wong Howe | M: Elmer Bernstein | B: Paul Newman, Patricia Neal, Melvyn Douglas, Brandon deWilde, Whit Bissell | 112 min | OF | HUD ist ein nachdenklicher Post-Western, er spielt in der Gegenwart und behandelt das Ende der Cowboy-Ära. Newman spielt den charmanten aber amoralischen Sohn eines Ranchers alter Schule, der von seinem kleinen Neffen vergöttert wird. Tobias Kniebe über Paul Newman: »Heute staunt man, was für ein genuin herzloser Bastard sein moderner Cowboy Hud ist, clever, zynisch, vollkommen selbstbezogen – aber ausgerechnet mit dieser Rolle wurde er 1963 zum Superstar, nahm den großen Bruch mit dem Establishment, die Jugendbewegung der Sixties vorweg. Achtunddreißig war er damals und wirkte doch wie zwanzig, und dieses Gefühl des großen Leichtsinns, der scheinbar ewigen Jugend, sollte sein Image bis tief in die siebziger Jahre prägen.«

Eintrittspreise 4 € (3 € für MFZ-Mitglieder). Die Kasse öffnet jeweils 60 Minuten vor und schließt 30 Minuten nach Beginn der Vorstellung. Bei allen öffentlichen Veranstaltungen verbleibt ein Kartenkontingent für den freien Verkauf an der Abendkasse.

zurück

Filmmuseum München

Kartenvorbestellungen nur telefonisch unter Tel. 089-233-96450

Büro Filmmuseum Tel. 089-233-22348
E-Mail

facebook

twitter

Vorführzeiten
Dienstag / Mittwoch / Freitag / Samstag / Sonntag 18.30 Uhr und 21.00 Uhr
Donnerstag 19.00 Uhr
Montag keine Vorstellung
Bei Überlänge gelten geänderte Vorführzeiten!

Eintrittspreise
Regulär 4 €
Mitglieder des MFZ 3 €
Aufschlag bei Überlänge oder Sonderveranstaltungen 1 € / 2 €

Rollstuhlfahrer / Hörgeschädigte
Das Kino im Untergeschoss ist über einen Aufzug für Rollstuhlfahrer zugänglich. Die barrierefreie Toilette befindet sich im Untergeschoss neben dem Kinoeingang. Der Kinosaal ist mit einer Induktionsschleife für Hörgeschädigte ausgestattet. Der Empfang ist auf den Plätzen am Anfang und am Ende der Sitzreihen am besten.

Programmheft
Das gedruckte Programmheft mit ausführlichen Angaben zu den Filmen ist im Filmmuseum erhältlich.

Sie können das Programmheft und den Spielplan auch herunterladen:
PDF Heft 37 (5. September 2019 - 26. Februar 2020)
PDF Heft 37  Kalenderübersicht

Alle Termine und Filmtexte für Kalender-Apps als webcal (stetig aktualisiert) oder als statischer iCal.
Anleitung bei Problemen mit Google Kalender

Jubiläumsbroschüre (Hg. MFZ 2013)
PDF 50 Jahre Filmmuseum

Zur Sammlung

Jugendschutzbeauftragter
Fabian Schauren, E-Mail