Filme

Münchner Filmmuseum Veranstaltung

Mittwoch, 19. Dezember 2018, 18:30 Uhr

House of Games (Haus der Spiele)

Zauberkunst und Film

 

 

House of Games (Haus der Spiele)

USA 1988 | R+B: David Mamet | K: Juan Ruiz Anchía | M: Alaric Jans | D: Lindsay Crouse, Joe Mantegna, Mike Nussbaum, Lilia Skala, J.T. Walsh, Ricky Jay | 102 min | OF | »Eine gut situierte Psychologin und Bestseller-Autorin gerät an einen sympathischen Schurken, der Menschen ausnimmt, ohne dass die davon etwas merken. Mit viel psychologischem Einfühlungsvermögen und professionellen Tricks. Ohne Gewalt und Hektik, nur mit reinen Worten und Gesten. Zwei scheinbar ebenbürtige Profis aus der Seelenecke treffen da aufeinander und beginnen ihr eigenes Spiel. HAUS DER SPIELE besitzt Charme und Raffinesse. Ein Leckerbissen aus der intelligenten Spannungsschublade.« (Hans-Ulrich Pönack) David Mamet arbeitet eng mit dem Zauberkünstler Ricky Jay zusammen, der als Experte für Kartenkunst, Falschspiel, Closeup- und Mentalmagie gilt und eine Firma betreibt, die Trickrequisiten und »Deceptive Practices« für Filmproduktionen und Bühnenshows entwickelt. Als Darsteller wirkt er in Filmen von David Mamet, Paul Thomas Anderson, Christopher Nolan und Gus Van Sant mit.

Eintrittspreise 4 € (3 € für MFZ-Mitglieder). Die Kasse öffnet jeweils 60 Minuten vor und schließt 30 Minuten nach Beginn der Vorstellung. Bei allen öffentlichen Veranstaltungen verbleibt ein Kartenkontingent für den freien Verkauf an der Abendkasse.

zurück

Filmmuseum München

Kartenvorbestellungen nur telefonisch unter Tel. 089-233-96450

Büro Filmmuseum Tel. 089-233-22348
E-Mail

facebook

twitter

Vorführzeiten
Dienstag / Mittwoch / Freitag / Samstag / Sonntag 18.30 Uhr und 21.00 Uhr
Donnerstag 19.00 Uhr
Montag keine Vorstellung
Bei Überlänge gelten geänderte Vorführzeiten!

Eintrittspreise
Regulär 4 €
Mitglieder des MFZ 3 €
Aufschlag bei Überlänge oder Sonderveranstaltungen 1 € / 2 €

Rollstuhlfahrer / Hörgeschädigte
Das Kino im Untergeschoss ist über einen Aufzug für Rollstuhlfahrer zugänglich. Die Behindertentoilette befindet sich im Untergeschoss neben dem Kinoeingang. Der Kinosaal ist mit einer Induktionsschleife für Hörgeschädigte ausgestattet.

Programmheft
Das gedruckte Programmheft mit ausführlichen Angaben zu den Filmen ist im Filmmuseum erhältlich.

Sie können das Programmheft und den Spielplan auch herunterladen:
PDF Heft 35 (6. September 2018 - 27. Februar 2019)
PDF Heft 35 Kalenderübersicht
Alle Termine und Filmtexte für Kalender-Apps als webcal (stetig aktualisiert) oder als statischer iCal.
Anleitung bei Problemen mit Google Kalender

Jubiläumsbroschüre (Hg. MFZ 2013)
PDF 50 Jahre Filmmuseum

Zur Sammlung

Jugendschutzbeauftragter
Fabian Schauren, E-Mail