Filme

Münchner Filmmuseum Veranstaltung

Sonntag, 28. April 2019, 18:30 Uhr

Harper (Ein Fall für Harper)

Paul Newman

 

 

Harper (Ein Fall für Harper)

USA 1966 | R: Jack Smight | B: William Goldman, nach dem Roman »The Moving Target« von Ross Macdonald | K: Conrad Hall | M: Johnny Mandel | D: Paul Newman, Lauren Bacall, Julie Harris, Janet Leigh, Robert Wagner | 121 min | OF | Ross Macdonalds Vorlage war schon 1949 erschienen – der erste von 18 Romanen um den Privatdetektiv Lew Archer, dessen Name für die Verfilmung verändert wurde, da man nur die Rechte am ersten Buch hatte, nicht an der ganzen Reihe. »Harper ist unzeitgemäß der alte Typ des Privatdetektivs, er hat mit der hohen und niederen Gesellschaft seines Landes zu tun und für seine Kollegen vom Ost-West-Genre nur den Sarkasmus übrig. Unzeitgemäß ist auch der Film in seiner Rückwendung zur Melancholie chandlerscher Provenienz. Harpers Pessimismus ist konsequent bis zum Letzten, er wirkt fast wie ein Fremdkörper in diesen Sechzigerjahren unter all den modischen Snobs, die zwischen Jet und Champagner noch schnell nebenbei die Welt vor dem sicheren Untergang retten. Wie der Auftakt zu einer neuen schwarzen Serie mutet der Film an.« (Peter M. Ladiges) Trotz des Erfolges ließ eine Fortsetzung neun Jahre auf sich warten (THE DROWNING POOL, 1975).

Eintrittspreise 5 € (4 € für MFZ-Mitglieder). Die Kasse öffnet jeweils 60 Minuten vor und schließt 30 Minuten nach Beginn der Vorstellung. Bei allen öffentlichen Veranstaltungen verbleibt ein Kartenkontingent für den freien Verkauf an der Abendkasse.

zurück

Filmmuseum München

Kartenvorbestellungen nur telefonisch unter Tel. 089-233-96450

Büro Filmmuseum Tel. 089-233-22348
E-Mail

facebook

twitter

Vorführzeiten
Dienstag / Mittwoch / Freitag / Samstag / Sonntag 18.30 Uhr und 21.00 Uhr
Donnerstag 19.00 Uhr
Montag keine Vorstellung
Bei Überlänge gelten geänderte Vorführzeiten!

Eintrittspreise
Regulär 4 €
Mitglieder des MFZ 3 €
Aufschlag bei Überlänge oder Sonderveranstaltungen 1 € / 2 €

Rollstuhlfahrer / Hörgeschädigte
Das Kino im Untergeschoss ist über einen Aufzug für Rollstuhlfahrer zugänglich. Die Behindertentoilette befindet sich im Untergeschoss neben dem Kinoeingang. Der Kinosaal ist mit einer Induktionsschleife für Hörgeschädigte ausgestattet. Der Empfang ist auf den Plätzen am Anfang und am Ende der Sitzreihen am besten.

Programmheft
Das gedruckte Programmheft mit ausführlichen Angaben zu den Filmen ist im Filmmuseum erhältlich.

Sie können das Programmheft und den Spielplan auch herunterladen:
PDF Heft 37 (5. September 2019 - 26. Februar 2020)
PDF Heft 37  Kalenderübersicht

Alle Termine und Filmtexte für Kalender-Apps als webcal (stetig aktualisiert) oder als statischer iCal.
Anleitung bei Problemen mit Google Kalender

Jubiläumsbroschüre (Hg. MFZ 2013)
PDF 50 Jahre Filmmuseum

Zur Sammlung

Jugendschutzbeauftragter
Fabian Schauren, E-Mail