Filme

Münchner Filmmuseum Veranstaltung

Samstag, 10. Februar 2018, 18:30 Uhr

Die Herrin von Atlantis

G.W. Pabst

 

Die Herrin von Atlantis

Deutschland 1932 | R: G.W. Pabst | B: Ladislaus Vajda, Hermann Oberländer, nach dem Roman »L’Atlantide« von Pierre Benoît | K: Eugen Schüfftan, Ernst Koerner | M: Wolfgang Zeller | D: Brigitte Helm, Tela Tschai, Heinz A. Klingenberg, Gustav Diessl, Wladimir Sokoloff, Mathias Wieman | 80 min | »Ein Werk, das aus Tag-Traum, aus Wirklichkeit und systematischer Abseitigkeit eine oft überlebensgroße Liebesgeschichte formt. Aus Legenden und Tatsachen wurde die Geschichte des versunkenen Atlantis ins Moderne transponiert und mit sachlichen Hintergründen versehen. Der Stamm der Tuaregs, der im Mittelpunkt des Geschehens steht, sorgt für die Echtheit des Milieus, und Anklänge an die Zeit des Pariser Can-Can geben das Fundament. Banale Definitionen vermeiden übertriebene Phantasiegebilde, Pabst lässt geschickt die Frage offen, ob der Fieberrausch eines französischen Offiziers oder die Erlebnisse eines Verschmachtenden diese Bilderkette veranlassten. Sie ist von außerordentlicher Schönheit, und man spürt die Öde der Sahara, ihre Unendlichkeit, ihre Gewalt, ihre Verderblichkeit.« (Rolf Nürnberg)

Eintrittspreise 4 € (3 € für MFZ-Mitglieder). Ab 120 Minuten Filmlänge oder mit Gästen: 1 € Aufschlag. Ab 180 Minuten, mit Live-Musik oder bei 3D: 2 € Aufschlag. Die Kasse öffnet jeweils 60 Minuten vor und schließt 30 Minuten nach Beginn der Vorstellung. Bei allen öffentlichen Veranstaltungen verbleibt ein Kartenkontingent für den freien Verkauf an der Abendkasse.

zurück

Filmmuseum München

Kartenvorbestellungen nur telefonisch unter Tel. 089-233-96450

Büro Filmmuseum Tel. 089-233-22348
E-Mail

facebook

twitter

Vorführzeiten
Dienstag / Mittwoch / Freitag / Samstag / Sonntag 18.30 Uhr und 21.00 Uhr
Donnerstag 19.00 Uhr
Montag keine Vorstellung
Bei Überlänge gelten geänderte Vorführzeiten!

Eintrittspreise
Regulär 4 €
Mitglieder des MFZ 3 €
Aufschlag bei Überlänge oder Sonderveranstaltungen 1 € / 2 €

Rollstuhlfahrer / Hörgeschädigte
Das Kino im Untergeschoss ist über einen Aufzug für Rollstuhlfahrer zugänglich. Die Behindertentoilette befindet sich im Untergeschoss neben dem Kinoeingang. Der Kinosaal ist mit einer Induktionsschleife für Hörgeschädigte ausgestattet.

Programmheft
Das gedruckte Programmheft mit ausführlichen Angaben zu den Filmen ist im Filmmuseum erhältlich.

Sie können das Programmheft und den Spielplan auch herunterladen:
PDF Heft 33 bis 28. Februar 2018
PDF Kalenderübersicht bis 28. Februar 2018
alle Termine und Filmtexte für als Webcal für Smartphone, Tablet, PC (stetig aktualisiert)
Anleitung für Google Kalender (statisch)

Jubiläumsbroschüre (Hg. MFZ 2013)
PDF 50 Jahre Filmmuseum

Zur Sammlung

Jugendschutzbeauftragter
Fabian Schauren, E-Mail