Filme

Münchner Filmmuseum Veranstaltung

Sonntag, 23. Februar 2020, 17:30 Uhr

Der Mädchenkrieg

Film und Psychoanalyse

Einführung: Salek Kutschinski Zu Gast: Bernhard Sinkel

 

 

Der Mädchenkrieg

BRD 1977 | R+B: Alf Brustellin, Bernhard Sinkel | K: Dietrich Lohmann | M: Nicos Mamangakis | D: Adelheid Arndt, Katharine Hunter, Antonia Reininghaus, Matthias Habich, Hans Christian Blech, Dominik Graf, Christian Berkel, Walter Taub | 143 min | Im Prag der Zeit vor und während der deutschen Besatzung der Tschechoslowakei versuchen die drei Töchter eines reichsdeutschen Bankdirektors ihre privaten und dennoch vom politischen Umfeld nicht zu trennenden Probleme ganz unterschiedlich zu lösen. Die Älteste schließt eine Zweckehe, die Mittlere sucht einen Ausweg im Kloster und die Jüngste kämpft im kommunistischen Widerstand. Nicht allen gelingt ein Durchbruch. Die charakterliche Zeichnung des von Blech schillernd dargestellten Vaters ist die eines Menschen, der sich aus moralischen Skrupeln zwar nicht völlig dem Naziregime beugt, es aber auch nicht bekämpft, da er doch Profiteur der politischen Lage bleiben möchte. Dramaturgisch verdichtet der Film den kurz zuvor erschienenen epischen Erfolgsroman Manfred Bielers. Regisseur Bernhard Sinkel ist anlässlich seines 80. Geburtstags zu Gast im Filmmuseum und wird sich nach der Vorstellung mit Salek Kutschinski unterhalten und mit dem Publikum diskutieren.

Eintrittspreise 5 € (4 € für MFZ-Mitglieder). Die Kasse öffnet jeweils 60 Minuten vor und schließt 30 Minuten nach Beginn der Vorstellung. Bei allen öffentlichen Veranstaltungen verbleibt ein Kartenkontingent für den freien Verkauf an der Abendkasse.

zurück

Filmmuseum München

Kartenvorbestellungen nur telefonisch unter Tel. 089-233-96450

Büro Filmmuseum Tel. 089-233-22348
E-Mail

facebook

twitter

Vorführzeiten
Dienstag / Mittwoch / Freitag / Samstag / Sonntag 18.30 Uhr und 21.00 Uhr
Donnerstag 19.00 Uhr
Montag keine Vorstellung
Bei Überlänge gelten geänderte Vorführzeiten!

Eintrittspreise
Regulär 4 €
Mitglieder des MFZ 3 €
Aufschlag bei Überlänge oder Sonderveranstaltungen 1 € / 2 €

Rollstuhlfahrer / Hörgeschädigte
Das Kino im Untergeschoss ist über einen Aufzug für Rollstuhlfahrer zugänglich. Die Behindertentoilette befindet sich im Untergeschoss neben dem Kinoeingang. Der Kinosaal ist mit einer Induktionsschleife für Hörgeschädigte ausgestattet. Der Empfang ist auf den Plätzen am Anfang und am Ende der Sitzreihen am besten.

Programmheft
Das gedruckte Programmheft mit ausführlichen Angaben zu den Filmen ist im Filmmuseum erhältlich.

Sie können das Programmheft und den Spielplan auch herunterladen:
PDF Heft 37 (5. September 2019 - 26. Februar 2020)
PDF Heft 37  Kalenderübersicht

Alle Termine und Filmtexte für Kalender-Apps als webcal (stetig aktualisiert) oder als statischer iCal.
Anleitung bei Problemen mit Google Kalender

Jubiläumsbroschüre (Hg. MFZ 2013)
PDF 50 Jahre Filmmuseum

Zur Sammlung

Jugendschutzbeauftragter
Fabian Schauren, E-Mail