Open Scene

Die Termine der „Open Scene“ am Donnerstag sind teilweise für aktuelle Sonderveranstaltungen reserviert. Das Programm wird spätestens etwa eine Woche vorher festgelegt und in den Schaukästen an der Kinokasse, über den Film-Newsletter, auf Facebook, auf Twitter, durch Ankündigungen in der Tagespresse und hier auf dieser Homepage bekannt gegeben.


Georgische Filmtage: NAMME von Zaza Khalvashi am Do 2.5.19 um 19.00 Uhr

In der nächsten „Open Scene“ am Donnerstag, 2. Mai 2019 um 19.00 Uhr eröffnen die Georgischen Filmtage im Filmmuseum mit dem Drama NAMME von Zaza Khalvashi, das in der georgischen Originalfassung mit englischen Untertiteln gezeigt wird. Der Regisseur ist zu Gast!

NAMME
Georgien 2017 | Regie + Buch: Zaza Khalvashi | Kamera: Giorgi Shvelidze, Mamuka Chkhikvadze | Darsteller: Mariska Diasamidze, Aleko Abashidze, Ednar Bolkvadze, Ramaz Bolkvadze, Roin Surmanidze | 91 min | OmeU

Ali lebt mit seinen erwachsenen Kindern scheinbar idyllisch in den georgischen Bergen. Seit Generationen hütet die Familie eine Heilquelle für die Dorfbewohner. Doch alle Söhne verlassen das Elternhaus, um ganz eigene Ziele zu verfolgen. Während einer als Pfarrer den Aufbau einer Kirche als Lebensmittelpunkt hat, hängt der andere der islamischen Religion an. Der dritte leitet die spärlich besuchte Dorfschule und frönt der Wissenschaft. Nur die jüngste Tochter Namme könnte die Tradition fortsetzen, doch die Bekanntschaft und Beziehung mit dem fremden, vom Vater nicht akzeptierten Merab verändert sie und lässt sie unschlüssig werden. Im Tal wird außerdem ein Wasserkraftwerk gebaut, welches die Balance der Natur bedroht und den heiligen Brunnen nach und nach trockenlegt. Dann erinnert sich Ali an eine alte Tradition, wonach das Wasser nicht zurückkehren wird, wenn nicht ein Opfer gebracht wird. Khalvashi inszeniert einen universellen Konflikt zwischen Tradition und Moderne mit mythischen Elementen in faszinierenden Bildern, die nicht nur der Landschaft geschuldet sind. Der Film wurde von Georgien für den Oscar als bester fremdsprachiger Film nominiert.

Die Georgischen Filmtage finden weiter vom 3. bis 5. Mai 2019 im Werkstattkino statt.

 

 

 

 

 

Filmmuseum München

Kartenvorbestellungen nur telefonisch unter Tel. 089-233-96450

Büro Filmmuseum Tel. 089-233-22348
E-Mail

facebook

twitter

Vorführzeiten
Dienstag / Mittwoch / Freitag / Samstag / Sonntag 18.30 Uhr und 21.00 Uhr
Donnerstag 19.00 Uhr
Montag keine Vorstellung
Bei Überlänge gelten geänderte Vorführzeiten!

Eintrittspreise
Regulär 4 €
Mitglieder des MFZ 3 €
Aufschlag bei Überlänge oder Sonderveranstaltungen 1 € / 2 €

Rollstuhlfahrer / Hörgeschädigte
Das Kino im Untergeschoss ist über einen Aufzug für Rollstuhlfahrer zugänglich. Die Behindertentoilette befindet sich im Untergeschoss neben dem Kinoeingang. Der Kinosaal ist mit einer Induktionsschleife für Hörgeschädigte ausgestattet. Der Empfang ist auf den Plätzen am Anfang und am Ende der Sitzreihen am besten.

Programmheft
Das gedruckte Programmheft mit ausführlichen Angaben zu den Filmen ist im Filmmuseum erhältlich.

Sie können das Programmheft und den Spielplan auch herunterladen:
PDF Heft 36 (28. Februar - 28. Juli 2019)
PDF Heft 36 Kalenderübersicht

Alle Termine und Filmtexte für Kalender-Apps als webcal (stetig aktualisiert) oder als statischer iCal.
Anleitung bei Problemen mit Google Kalender

Jubiläumsbroschüre (Hg. MFZ 2013)
PDF 50 Jahre Filmmuseum

Zur Sammlung

Jugendschutzbeauftragter
Fabian Schauren, E-Mail