Filmreihen


Film und Psychoanalyse

Filme, in denen Psychoanalytiker*innen selbst eine Rolle spielen, stehen diesmal im Fokus der bewährten Filmreihe, die im Kino gezeigt und anschließend von Münchner Psycholog*innen analysiert werden. Den Auftakt macht der Stummfilm "Geheimnisse einer Seele", der live von Masako Ohta am Flügel begleitet wird.


...mehr

Western & Revolution

Der Italo-Western als Geschichte über Gewalt und Revolution: Mitte der 1960er Jahre blühte ein neues Genre des Trivialfilms auf, das vom studentischen Publikum sehr gemocht wurde. Ergänzt durch Hauptwerke von Jean-Luc Godard und Filme, die auf die Revolution im Mai 1968 zurückblicken, stellt diese Filmreihe vielfältige Beziehungen von Politik und Kino dar.


...mehr

Cary Grant

Inbegriff der weltläufigen Eleganz und der nonchalanten Beiläufigkeit: Vom 10. April bis zum 27. Juni 2018 zeigen wir 27 Filme des Hollywoodstars Cary Grant, die er zwischen 1932 und 1964 mit Regisseuren wie George Cukor, Leo McCarey, Howard Hawks und Alfred Hitchock gedreht hat. Alle Filme laufen in der englischen Originalfassung, zum Teil mit deutschen Untertiteln.


...mehr

DOK.fest

Das Filmmuseum ist wieder Spielstätte des Internationalen Dokumentarfilmfestivals, das u.a. eine Retrospektive der deutschen Filmemacherin Helga Reidemeister zeigt.


...mehr

Neues Kino aus Argentinien

Sechs Debütfilme von jungen argentinischen Filmemacherinnen, die auch mit unorthodoxen filmischen Formen ihre Sicht auf das Leben und die Gesellschaft zeigen sowie der erste Spielfilm von Lucrecia Martel, „La ciénaga“, der das argentinische Kino maßgeblich beeinflusste.


...mehr

MissRepresentation

„Männer zeigen Filme & Frauen ihre Brüste“ ist einer von sieben Filmen von Frauen über den Geschlechterkampf und über klischeehafte Rollenbilder in der Gesellschaft. Was in den 1960er Jahren schon in Dokumentarfilmen hinterfragt wurde, hat heute noch immer Relevanz. „Wonder Woman“ kämpft hier gegen „Die göttliche Ordnung“.


...mehr

Filmmuseum München

Kartenvorbestellungen nur telefonisch unter Tel. 089-233-96450

Büro Filmmuseum Tel. 089-233-22348
E-Mail

facebook

twitter

Vorführzeiten
Dienstag / Mittwoch / Freitag / Samstag / Sonntag 18.30 Uhr und 21.00 Uhr
Donnerstag 19.00 Uhr
Montag keine Vorstellung
Bei Überlänge gelten geänderte Vorführzeiten!

Eintrittspreise
Regulär 4 €
Mitglieder des MFZ 3 €
Aufschlag bei Überlänge oder Sonderveranstaltungen 1 € / 2 €

Rollstuhlfahrer / Hörgeschädigte
Das Kino im Untergeschoss ist über einen Aufzug für Rollstuhlfahrer zugänglich. Die Behindertentoilette befindet sich im Untergeschoss neben dem Kinoeingang. Der Kinosaal ist mit einer Induktionsschleife für Hörgeschädigte ausgestattet.

Programmheft
Das gedruckte Programmheft mit ausführlichen Angaben zu den Filmen ist im Filmmuseum erhältlich.

Sie können das Programmheft und den Spielplan auch herunterladen:
PDF Heft 34 bis 22. Juli 2018
PDF Kalenderübersicht bis 22. Juli 2018
Termine und Filmtexte als Webcal für Smartphone, Tablet, PC (stetig aktualisiert)
PDF Heft 33
bis 28. Februar 2018
PDF Kalenderübersicht bis 28. Februar 2018
Jubiläumsbroschüre (Hg. MFZ 2013)
PDF 50 Jahre Filmmuseum

Zur Sammlung

Jugendschutzbeauftragter
Fabian Schauren, E-Mail

Förderverein Münchner Filmzentrum (MFZ)

Wer sich für die Arbeit des Filmmuseums interessiert, kann dem Förderverein MFZ e.V. beitreten. Der Jahresbeitrag beträgt 20 € und berechtigt zum ermäßigten Eintritt ins Filmmuseum sowie zur Teilnahme an den Mitgliedertreffen des MFZ.
Das MFZ trifft sich einmal im Monat montags um 19.00 Uhr im Gotischen Zimmer des Ignaz-Günther-Hauses (St.-Jakobs-Platz 20, 80331 München, 1. Stock). Die nächsten Termine: 18. September, 9. Oktober, 13. November und 11. Dezember 2017, 15. Januar 2018 und 12. Februar 2018. Mehr Informationen erhalten Sie unter E-Mail.