Figurentheater

Münchner Filmmuseum Veranstaltung

Samstag, 6. Januar 2018, 18:00 Uhr

Die freudlose Gasse

G.W. Pabst

 

Die freudlose Gasse

Deutschland 1925 | R: G.W. Pabst | B: Willy Haas, nach dem Roman von Hugo Bettauer | K: Guido Seeber, Curt Oertel, Walter Robert Lach | D: Asta Nielsen, Greta Garbo, Agnes Esterházy, Werner Krauß, Henry Stuart, Einar Hanson, Karl Etlinger, Ilka Grüning, Valeska Gert | 151 min | viragiert | Ein groß angelegtes Sittengemälde über Wien in der Inflationszeit. »Armut und Reichtum, Tugend und Sünde – alle Gegensätze der Kolportage schließen sich zu einer Bildfolge zusammen, die drohend und unheimlich die Geschichte der letzten Jahre erzählt. Asta Nielsen spielt ein Proletariermädchen, Liebende und Dirne: Erschütternd das maskenhafte Antlitz, erschütternd die Starre, erschütternd die Aufhellung der Züge – die wundervollste Filmleistung der Nielsen seit Jahren. Werner Krauß als Fleischer: ordinär, frech, geil, vom Humor der Shakespearischen Mörder. Greta Garbo, wenn sie auch nicht »spielt«, mit herrlichen edlen, traurigen Zügen, Jaro Fürth, physiognomisch ausgezeichnet als Wiener Hofrat. Valeska Gert – grotesk als Kupplerin, Henry Stuart in guter Haltung als falscher Mörder. Einar Hansen als amerikanischer Offizier, Hertha von Walther als junge Mutter: ein Film des Stoffes, des Manuskripts, der Regie, der Schauspielkunst, der Physiognomien.« (Herbert lhering)

Eintrittspreise 6 € (5 € für MFZ-Mitglieder). Die Kasse öffnet jeweils 60 Minuten vor und schließt 30 Minuten nach Beginn der Vorstellung. Bei allen öffentlichen Veranstaltungen verbleibt ein Kartenkontingent für den freien Verkauf an der Abendkasse.

zurück