Ein Paar Hände halten zwei gerahmte Dias, um sie in ein Digitaliserungsgerät einzulegen.

München 72. Forum der Erinnerungen digital_analog_partizipativ

Durch die Förderungen der Kulturstiftung des Bundes im Rahmen von "dive in. Programm für digitale Interaktionen" und der Landesstelle für die nichtstaatlichen Museen in Bayern kann das Münchner Stadtmuseum Erinnerungen an die Olympischen Sommerspiele 1972 in München nicht nur analog, sondern auch digital-kollaborativ sammeln und bearbeiten.

Das Programm "dive in" unterstützt Kulturinstitutionen dabei, innovative digitale Projekte und neue Formate zur Interaktion mit dem Publikum zu entwickeln.

Das Münchner Stadtmuseum freut sich, hierfür das Medienzentrum München des JFF als Partner gewonnen zu haben. Das Medienzentrum München hat langjährige Erfahrung im Bereich innovativer Medienpädagogik. Es ist eine Tochter des JFF, dem Institut für Medienpädagogik in Forschung und Praxis, das in München, Augsburg und Berlin angesiedelt ist und bundesweit agiert.

Gemeinsam entwickeln wir verschiedene Medienwerkstätten als digitale Erweiterung des analogen Sammelns im Erzählcafé "München 72". Hier sollen möglichst viele Menschen die Gelegenheit bekommen, digitale Formate zu entdecken und spielerisch mitzugestalten – auch, wenn sie bisher wenig Berührung mit den "neuen Medien" hatten. Deshalb verbinden die Formate stets analoge und digitale Formate miteinander. So können Gäste beispielsweise in den Digitalisierungswerkstätten ihre analogen Filme, Ton- und Bilddokumente, die rund um die Olympischen Sommerspiele 1972 entstanden sind, digitalisieren und, wenn sie möchten, auch selbst kommentieren. In einem digital-interaktiven Stadtplan werden Veränderungen und Ereignisse gesammelt, die sich in den städtischen Raum eingeschrieben haben oder auch wieder aus ihm verschwunden sind. Die Sammlung Online des Münchner Stadtmuseums wird so erweitert werden, dass User*innen eigene Bilder und Texte hochladen und kommentieren können – im Netz also zu Ko-Kurator*innen des Museums werden.

In der Umsetzung kooperieren wir mit weiteren Partnern, wie z.B. mit der Münchner Stadtbibliothek und der Münchner Volkshochschule.

Ziel des Pilotprojekts ist es, im Rahmen von "München 72" erste experimentelle Schritte der digital-kollaborativen Museumsarbeit am Münchner Stadtmuseum zu gehen, um diese zukünftig zum festen Bestandteil der Arbeit mit dem Publikum zu machen. Hierfür werden Methoden erprobt und digitale Werkzeuge, u.a. für die Sammlung Online, entwickelt.

Das Programm mit allen Terminen finden Sie demnächst in unserem Veranstaltungskalender und ab Ende Juni auf der Projekt-Website München 72.


"München 72. Forum der Erinnerungen digital_analog_partizipativ" wurde entwickelt im Rahmen von "dive in. Programm für digitale Interaktionen" der Kulturstiftung des Bundes, gefördert durch die Beauftragte der Bundesregierung für Kultur und Medien (BKM) im Programm NEUSTART KULTUR.


Mit freundlicher Unterstützung der Landesstelle für die nichtstaatlichen Museen in Bayern.

Ein Teil der Projektförderung fließt in die digitale Ausweitung des Erzählcafés "München 72", das als Partizipationsformat seit Februar 2022 vor Ort besucht werden kann. Hier sammeln wir Ihre Erinnerungen, Geschichten und Objekte aus der Zeit der Münchner Olympischen Sommerspiele. Mehr Informationen zum Erzählcafé finden Sie unter Erzählcafé "München 72".


Besuchsinformation

Öffnungszeiten

Dienstag - Sonntag 10.00-18.00 Uhr
Montags geschlossen

MittwochAbendGeöffnet!
Jeden 2. Mittwoch im Monat sind ausgewählte Ausstellungen des Münchner Stadtmuseums bis 20.00 Uhr geöffnet.

Filmmuseum – Vorstellungen
Dienstag - Donnerstag 19.00 Uhr
Freitag - Samstag 18.00 Uhr und 21.00 Uhr
Sonntag 17.00 Uhr

Anfahrt mit öffentlichen Verkehrsmitteln

S/U-Bahn Station Marienplatz
U-Bahn Station Sendlinger Tor
Bus 52/62 Haltestelle St.-Jakobs-Platz

Kontakt

St.-Jakobs-Platz 1
80331 München
Tel. +49-(0)89-233-22370
Fax +49-(0)89-233-25033
E-Mail stadtmuseummuenchende
E-Mail filmmuseummuenchende

Kinokasse Tel. +49-(0)89-233-24150

Stadtcafé Tel. +49-(0)89-26 69 49