Alle Veranstaltungen

Münchner Filmmuseum Veranstaltung

Freitag, 31. Mai 2019, 18:30 Uhr

WUSA (Machenschaften)

Paul Newman

 

 

WUSA (Machenschaften)

USA 1970 | R: Stuart Rosenberg | B: Robert Stone, nach dem Roman »A Hall of Mirrors« von Robert Stone | K: Richard Moore | M: Lalo Schifrin | D: Paul Newman, Joanne Woodward, Anthony Perkins, Laurence Harvey, Pat Hingle | 115 min | OF | Paul Newman war bekannt dafür, politisch klar linke Überzeugungen zu vertreten, er stand als einziger aus Hollywood auf Richard Nixons berüchtigter »Feindesliste«. Doch er ließ sich bei der Wahl seiner Projekte nur selten von seinen politischen Ansichten beeinflussen. Eine Ausnahme bildete der Film WUSA, bei dem er nicht nur Hauptdarsteller, sondern auch Produzent war. Seine Einschätzung, WUSA sei »der wichtigste und aussagekräftigste Film, den ich je gemacht habe, und der beste«, teilten damals nur wenige, doch die Geschichte eines eigentlich liberal gesonnenen Radio-Unterhalters, der bei dem rechten Rundfunksender WUSA anheuert und Teil einer Verschwörung wird, hat sich mittlerweile als äußerst weitblickend erwiesen. Manche Gegenwartsbezüge sind geradezu unheimlich, und ausgerechnet die satirischen Elemente, die 1970 übertrieben wirkten, kommen uns heute besonders normal vor.

Eintrittspreise 4 € (3 € für MFZ-Mitglieder). Die Kasse öffnet jeweils 60 Minuten vor und schließt 30 Minuten nach Beginn der Vorstellung. Bei allen öffentlichen Veranstaltungen verbleibt ein Kartenkontingent für den freien Verkauf an der Abendkasse.

zurück

Kinoprogramm

aktuelle Filmreihen