Alle Veranstaltungen

Münchner Filmmuseum Veranstaltung

Dienstag, 19. Februar 2019, 21:00 Uhr

Pitsch und Patsch
Die Privatsekretärin

100 Jahre Emelka

 

 

Pitsch und Patsch

Deutschland 1932 | R+B+K: Rudolf Pfenninger | M: Friedrich Jung | 11 min | Zeichentrickfilm über zwei kleine Fische, die in einer surrealen Unterwasserwelt alle Gefahren meistern. Rudolf Pfenninger, demonstriert zudem, wie er die Begleitmusik als Zackenschrift auf die Tonspur des Filmstreifens malt.

Die Privatsekretärin

Deutschland 1931 | R: Wilhelm Thiele | B: Franz Schulz, nach der Novelle von István Békeffy | K: Otto Heller, Reimar Kuntze, Adolf Schlasy | M: Ludwig Lajtai, Paul Abraham | D: Renate Müller, Hermann Thimig, Felix Bressart, Ludwig Stössel, Gertrud Wolle | 100 min | »Auf dem Bahnhof kommt das junge Mädel an; hat Courage in den Augen, will Berlin erobern als Tippse auf den leichten Bahnen der so gefällig stilisierenden Film-Operette. Dieser Operetten-Stil hat Lebenskraft, gibt dem Film durch seine tänzerische Beschwingtheit, durch die Lust am musikalischem Vivace und die Neigung zum Parodieren, zum Grotesk-Unernsten, zum schauspielernden Wirbel.« (Ernst Jäger) Die ungemein populäre Komödie war der größte Erfolg im Verleih der zur Emelka gehörenden Bayerischen Filmgesellschaft. Das Filmmuseum München hat den bisher nur fragmentarisch überlieferten Film um Teile einer 16mm-Kopie aus der Library of Congress ergänzt und zeigt erstmals die rekonstruierte vollständige Fassung.

Eintrittspreise 4 € (3 € für MFZ-Mitglieder). Die Kasse öffnet jeweils 60 Minuten vor und schließt 30 Minuten nach Beginn der Vorstellung. Bei allen öffentlichen Veranstaltungen verbleibt ein Kartenkontingent für den freien Verkauf an der Abendkasse.

zurück

Kinoprogramm

aktuelle Filmreihen