Alle Veranstaltungen

Münchner Filmmuseum Veranstaltung

Mittwoch, 10. Juli 2019, 19:00 Uhr

Phantombilder. Zum 100. Geburtstag des Filmregisseurs Friedrich Wilhelm Murnau
Nosferatu. Eine Symphonie des Grauens

Enno Patalas

Live-Musik: Sabrina Zimmermann, Mark Pogolski

 

 

Phantombilder. Zum 100. Geburtstag des Filmregisseurs Friedrich Wilhelm Murnau

BRD 1988 | R+B: Enno Patalas, Frieda Grafe | 44 min

Nosferatu. Eine Symphonie des Grauens

Deutschland 1922 | R: Friedrich Wilhelm Murnau | B: Henrik Galeen, frei nach dem Roman »Dracula« von Bram Stoker | K: Fritz Arno Wagner | D: Max Schreck, Gustav von Wangenheim, Greta Schröder, Alexander Granach, Ruth Landshoff, John Gottowt | 94 min | »Murnaus NOSFERATU hat nie zu den ›verlorenen Filmen‹ gehört. Er war immer präsent, zuerst dank Henri Langlois und der Cinémathèque française, die eine Kopie der französischen Fassung von 1927 aufbewahrte. Zu den 525 Einstellungen der französischen Fassung sind in der Rekonstruktion des Münchner Filmmuseums 27 aus anderen Fassungen hinzugekommen, meistens einzelne Einstellungen, nur an einer Stelle eine kleine Sequenz. Andere Einstellungen sind jetzt länger, haben Auf- und Abblenden, wo früher Schnitte waren, oder sind von besserer Bildqualität. Dass NOSFERATU bei seinem Erscheinen 1922 farbig gewesen sein musste – ›gefärbt‹ und/oder ›getont‹ –, war nicht nur deshalb anzunehmen, weil dies in Deutschland seinerzeit üblich war, sondern auch, weil der Film die Farben braucht, vor allem das Blau, das damals Nachtszenen signalisierte. Ein Vampir wandelt nicht bei hellem Tageslicht, wie er es in den Schwarz-weißkopien des Films tut.« (Enno Patalas)

Eintrittspreise 6 € (5 € für MFZ-Mitglieder). Die Kasse öffnet jeweils 60 Minuten vor und schließt 30 Minuten nach Beginn der Vorstellung. Bei allen öffentlichen Veranstaltungen verbleibt ein Kartenkontingent für den freien Verkauf an der Abendkasse.

zurück

Kinoprogramm

aktuelle Filmreihen