Alle Veranstaltungen

Münchner Filmmuseum Veranstaltung

Dienstag, 20. Februar 2018, 21:00 Uhr

November-Verbrecher

Oktoberrevolution

 

November-Verbrecher

BRD 1968 | R: Carlheinz Caspari | B: Dieter Meichsner, Karlheinz Dederke | K: Wolfgang Zeh | D: Rudolf Rohlinger, Otto Graf, Conny Palme, Walter Jacob, Ernst Fritz Fürbringer | 132 min | Legendäres Fernsehspiel-Experiment des NDR: Ein Untersuchungsausschuss der Nationalversammlung geht 1926 der Frage nach der Schuld am Zusammenbruch von 1918 nach. »Der das Dokumentarische durchbrechende Kunstgriff besteht darin, dass der reale TV-Journalist Rudolf Rohlinger im Outfit und Mikrofon von 1968 die damaligen Protagonisten (Militärs, Politiker, Wissenschaftler, Soldaten, Matrosen) interviewt. Historischer Kontext ist die von den Militärs, den rechten Ideologen und der deutschnationalen Presse propagierte Fortsetzung des angeblichen ›Verteidigungskrieges‹. Die von meuternden Matrosen ausgelöste Revolution, die die SPD zu verhindern versucht, ist Anlass für die ›Dolchstoßlegende‹.« (Thomas Bräutigam)

Eintrittspreise 5 € (4 € für MFZ-Mitglieder). Ab 120 Minuten Filmlänge oder mit Gästen: 1 € Aufschlag. Ab 180 Minuten, mit Live-Musik oder bei 3D: 2 € Aufschlag. Die Kasse öffnet jeweils 60 Minuten vor und schließt 30 Minuten nach Beginn der Vorstellung. Bei allen öffentlichen Veranstaltungen verbleibt ein Kartenkontingent für den freien Verkauf an der Abendkasse.

zurück

Kinoprogramm

aktuelle Filmreihen