Alle Veranstaltungen

Münchner Filmmuseum Veranstaltung

Sonntag, 18. Februar 2018, 18:30 Uhr

Mademoiselle Docteur (Spione von Saloniki)

G.W. Pabst

 

Mademoiselle Docteur (Spione von Saloniki)

Frankreich 1936 | R: G.W. Pabst | B: Georges Neveux, Irma von Cube, Jacques Natanson | K: Eugen Schüfftan | M: Arthur Honegger | D: Dita Parlo, Pierre Blanchar, Pierre Fresnay, Louis Jouvet, Viviane Romance | 113 min | OmeU | Kein Arztfilm, sondern eine Spionagegeschichte im Ersten Weltkrieg. An den Mächten im Hintergrund und ihren Machenschaften ist der Film nicht ernsthaft interessiert, dafür umso mehr am Geflecht aus Liebe und Verrat zwischen den Personen, und das wird in Licht und Schatten umgesetzt. »Der Laden des von Louis Jouvet gespielten Obsthändlers Simonis in MADEMOISELLE DOCTEUR ist nicht mehr als ein finsterer, verwinkelter Holzverschlag, in dem der Blick keine Orientierungsmöglichkeit findet; im Hintergrund reflektiert eine halbblinde Glaswand den Auftritt der Besucher als Schattenspiel. Schatten sind keine Symbole mehr, sondern Elemente der räumlichen Verunsicherung. Wenn Dita Parlo aus einer hellbeleuchteten Tür im Hintergund heraustritt und diagonal aus dem Bild verschwindet, malt sich ihr langer Schatten noch auf der Türfläche wie ein Nachbild, das zögernd stehenzubleiben scheint« (Klaus Kreimeier)

Eintrittspreise 4 € (3 € für MFZ-Mitglieder). Die Kasse öffnet jeweils 60 Minuten vor und schließt 30 Minuten nach Beginn der Vorstellung. Bei allen öffentlichen Veranstaltungen verbleibt ein Kartenkontingent für den freien Verkauf an der Abendkasse.

zurück

Kinoprogramm

aktuelle Filmreihen