Alle Veranstaltungen

Münchner Filmmuseum Veranstaltung

Sonntag, 3. November 2019, 18:30 Uhr

Lichtspiel Schwarz-Weiß-Grau
Entwürfe für Things to Come
Things to Come (Was kommen wird)

100 Jahre Bauhaus

Zu Gast: Martina Müller

 

 

Lichtspiel Schwarz-Weiss-Grau

Deutschland 1930 | R+B+K: László Moholy-Nagy | 6 min | Im Vorspann gleich die Dynamik einer Glaskugel mit den einrollenden Titeln: »moholy=nagy zeigt ein lichtspiel«. Gespenstisch der Schatten einer Nosferatu-Hand, die »schwarz – weiss – grau« aus der Versenkung zieht. Protagonist des Films: Moholy-Nagys »Licht-Raum-Modulator«.

Test Footage for Things to Come

GB 1935 | R: László Moholy-Nagy | 4 min | Entwürfe und Testaufnahmen für Special Effects.

Things to Come (Was kommen wird)

GB 1936 | R: William Cameron Menzies | B: H.G. Wells, nach seinem Roman »The Shape of Things to Come« | K: Georges Perinal | M: Arthur Bliss | D: Raymond Massey, Edward Chapman, Ralph Richardson, Margaretta Scott, Cedric Hardwicke | 97 min | OF | Weihnachten 1940 wird die Stadt Everytown durch Luftangriffe und Giftgaseinsätze zerstört. Ein Krieg ohne Ende, barbarisches Überleben in Ruinen, Kranke werden erschossen. Frieden und Fortschritt verspricht nach drei Jahrzehnten eine technikbesessene Truppe, die aus Basra einfliegt und die Macht an sich reißt. Aus großen Fertigteilen wird ein unterirdisches Utopia gebaut, eine neue saubere Welt: Everytown, die weiße Stadt mit weißgekleideten Bewohnern, mit Flachbildschirmen und drahtloser Kommunikation. In der Maschinensequenz der futuristischen Fabrikanlage finden sich Licht-Glas-Effekte, die Moholy-Nagy direkt entwarf oder die seinen Ideen nahekommen.

Eintrittspreise 4 € (3 € für MFZ-Mitglieder). Die Kasse öffnet jeweils 60 Minuten vor und schließt 30 Minuten nach Beginn der Vorstellung. Bei allen öffentlichen Veranstaltungen verbleibt ein Kartenkontingent für den freien Verkauf an der Abendkasse.

zurück

Kinoprogramm

aktuelle Filmreihen