Alle Veranstaltungen

Münchner Filmmuseum Veranstaltung

Mittwoch, 29. Mai 2019, 18:30 Uhr

Letzte Liebe

Ingemo Engström

 

 

Letzte Liebe

BRD 1979 | R+B: Ingemo Engström | K: Ingo Kratisch | D: Angela Winkler, Rüdiger Vogler, Therese Affolter, Rüdiger Hacker, Hildegard Schmahl, Muriel Theuring | 129 min | »Ein Film über einen Zusammenhang von Liebe und Tod, der anders ist als ›Bis dass der Tod uns scheidet‹: Wenn die Liebe zueinander wichtiger als das Leben ist, dann ist der gemeinsame, freiwillige Tod eine Möglichkeit, diese Liebe zu bewahren. Und wenn das Leben unaufhaltsam abstirbt, dann ist der Tod ein Versuch, sich das Leben zu bewahren. Ein Film also über eine amour fou – zwischen einer jungen Ärztin und einem ehemaligen Lehrer. Sie, Tochter deutscher Juden, die nach Frankreich emigriert waren, kehrt eines Tages nach Deutschland zurück: Ihrer äußeren Realität (dem Leben in Frankreich) entflieht sie in eine innere Vergangenheit (die Erinnerung an ihre Kindheit). Die Schauplätze dieses ›Liebes- und Todesfilms‹: der Rhein, da, wo er nicht romantisch ist, sondern produktiv: schmutzige Ufer, chemische Fabriken, Atomkraftwerke und hoffnungslose Traurigkeit. Schäbige Hotelzimmer in miesen Absteigen; der Blick auf Industrievororte, in denen man nur sterben, aber nicht leben kann. Ein Film von einer trostlosen Schönheit.« (Norbert Jochum)

Eintrittspreise 5 € (4 € für MFZ-Mitglieder). Die Kasse öffnet jeweils 60 Minuten vor und schließt 30 Minuten nach Beginn der Vorstellung. Bei allen öffentlichen Veranstaltungen verbleibt ein Kartenkontingent für den freien Verkauf an der Abendkasse.

zurück

Kinoprogramm

aktuelle Filmreihen